Führungswechsel bei der WestLB: Alexander Stuhlmann neuer Chef

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 14:29, 27. Jul. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Düsseldorf (Deutschland), 27.07.2007 – Missratene Aktienspekulationen sind die Ursache für einen Wechsel an der Spitze des Finanzinstituts WestLB. Der Geschäftsführer Thomas Fischer sowie ein weiteres Vorstandsmitglied wurden entlassen. Bei den Spekulationen hatte die Bank bis zu 243 Millionen Euro verloren. Börsenhändler hatten Aktienkurse manipuliert, um so erhöhte Bonuszahlungen für sich zu erhalten.

Die Vorstandsmitglieder haften gemeinsam für die Verluste. Auch Abfindungen werde es aller Voraussicht nach nicht geben. Den Vorstandsmitgliedern wird „grobe Pflichtverletzung“ vorgeworfen.

Neuer Vorstandsvorsitzender ist der ehemalige Chef der HSH Nordbank, Alexander Stuhlmann. Bereits im Vorfeld galt er als Favorit. Die Entscheidung fiel am 26. Juli auf einer Sondersitzung des Aufsichtsrates.

Quellen