Fünfjähriger ist Hessens jüngster Lebensretter

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 05:19, 25. Aug. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Seligenstadt (Deutschland), 25.08.2007 – Ein fünfjähriger Junge hat einen an Demenz leidenden 66-Jährigen aus einer gefährlichen Lage gerettet. Der Mann war bei einem Spaziergang eine Böschung hinabgestürzt und am Zaun liegengeblieben. Das Kind hatte eigener Aussage zufolge am Montagabend beim Spielen den hilflos daliegenden Mann entdeckt, ihn geistesgegenwärtig angesprochen und anschließend sofort seine Eltern verständigt. Er wusste, dass nach dem Mann auch per Hubschrauber gesucht worden war. Die Eltern des Jungen verständigten Polizei und Notarzt.

Der orientierungslose Mann war seit Stunden in einem Pflegeheim vermisst worden und benötigte dringend Medikamente. Er überstand den Ausflug dank des Jungen ohne Verletzungen. Als Dankeschön erhielt der Kleine einen Präsentkorb mit Süßigkeiten von der erleichterten Ehefrau des Verunfallten und natürlich Dank von der Polizei.

Quellen

  • Hessenschau 21.08.2007 19:30 Uhr Hessen 3 (Fernsehen) (JARU)