Gebhard/Barthélemy/Würthle gewannen Pétanque-DM der Damen in Öhringen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:21, 26. Sep. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Öhringen / Braunschweig (Deutschland), 26.09.2007 – Mit einem Kracher beendete Anita-Dolores Barthélemy aus Mannheim-Sandhausen die Deutsche Damen-Meisterschaft in der Boule-Sportart Pétanque. Sie traf mit ihrer Kugel die gegnerische Kugel so exakt, dass diese nicht nur davonflog, sondern ihre eigene an den gleiche Stelle liegen blieb. „Carreau sur place“ heißt das in der Bouler-Sprache. Es war auch ein so genannter Schuss für Schluss, denn dieser brachte Barthélemy und ihren Partnerinnen Marita Gebhard (Überlingen) und Julie Würthle (Horb) die fehlenden vier Punkte für einen 13:5 Sieg. Auch die Verlierer kamen aus Baden-Württemberg Rosita Nonat (Rastatt), Anja Lipp (Ettlingenweier) und Bärbel Stefanski (Sandhofen) wurden wie im Vorjahr Zweite. Einen der dritten Plätze ging ebenfalls in Ländle an Christiane Lauer, Iris Geier und Gabi Brosé (alle Sandhofen). Nur die Saarländerinnen Christiane Naumann, Sarah Orth und Tanja Löh von den Pétanque Freunden Saarbrücken konnten in die starke Phalanx der Baden-Württembergerinnen eindringen und einen dritten Platz belegen.

Im Viertelfinale waren insgesamt sechs Teams aus dem Ländle, neben den Saarländerinnen konnte sich nur ein Team aus Bayern dafür qualifizieren. Stark war vor allem PC Burggarten Horb e.V. vertreten, die mit elf Frauen an den Start gingen, die alle ins Viertelfinale kamen.

Das Finale der Consolante (B-Turnier) gewannen Birgit Silberborth (FTSV „Jahn“ Brinkum), Angela Lenthe und Hella Mugrowski (beide SV Essel) mit 13:7 gegen Susanne Thormann (Krétanque 88 Krefeld), Ute Przystupa und Sieglinde Strehling (beide Homberger TV 1878). Die dritten Plätze belegten Elisabeth Gehm (Les Pétangueules Hannover), Martina Atzmüller und Elfi Baluch (beide SG Findorff Bremen) sowie Anne-Katrin Hartel (Wilde 13 Darmstadt) Karin Hinsberger-M und Andrea Krause (beide BC Hüttigweiler).

Der Boule Club Öhringen hatte die fünfte Damen-DM des Deutschen Pétanque Verbands gut organisiert und sich nicht nur das Lob der Teilnehmer und Offiziellen verdient sondern auch das strahlende Sommerwetter verdient. Das hätten die Teilnehmerinnen mit nach Öhringen gebracht, so Oberbürgermeister Jochen K. Kübler und DPV-Vizepräsidentin Johanna Brauch bei der Eröffnung der Deutschen Meisterschaften.

Die Teilnehmerinnen sorgten nicht nur für gutes Wetter, sondern auch für spannende Spiele mit einigen Überraschungen. So schieden die Nationalspielerinnen Anna Lazaridis und (Lokalmatadorin) Indra Waldbüßer ebenso frühzeitig aus wie die Titelverteidigerinnen Edith Paulus (FT Freiburg), Rita Schneider (Bühl) und Elfriede Cordon (Tübingen).

Quellen

  • DPV-Pressemeldung vom 24.09. 2007