Geflügelmärkte in Sachsen-Anhalt verboten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Magdeburg / Dresden / Erfurt (Deutschland), 18.10.2005 – Im Bundesland Sachsen-Anhalt werden Geflügelmärkte und Vogelschauen unter freiem Himmel verboten und sonst mit strengen Auflagen belegt, so Agrarministerin Petra Wernicke. Sie wird dies in den nächsten Tagen durch entsprechende Verordnungen in Kraft treten lassen. Eine generelle Stallpflicht sei jedoch noch nicht geplant.

Sachsen reagierte auf die Gefahr mit größeren Kontrollen auf Flughäfen und von Flügeltransportern. Zusätzlich werden vermehrt Stichproben in Geflügelbetrieben durchgeführt.

Bereits am Wochenende wurden die Kontrollen am Interkontinental-Flughafen Leipzig/Halle sowie an den Flughäfen Dresden und Erfurt verschärft. Die Einfuhr von Geflügel und Geflügelprodukten, wie Eiern oder Federn, wurde verboten.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Vogelgrippe

Quellen