General Motors entlässt nicht nur bei Opel

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ehemaliges Hauptquartier in Detroit

Rüsselsheim (Deutschland), 09.12.2004 – Im Überlebenskampf von Opel kommen die Sanierungsbemühungen General Motors nach wochenlangen Verhandlungen und wilden Streiks voran. Im Rahmen des mit der Europazentrale von General Motors vereinbarten Restrukturierungsprogramms sollen auch insgesamt 2.000 Arbeitsplätze an vier Standorten außerhalb Deutschlands vernichtet werden. Dies betrifft die Werke Antwerpen (Belgien), Saragossa (Spanien), Trollhättan (Schweden) und Ellesmere Port (Großbritannien). Auch in den USA hat GM die Schließung von zwei weiteren Firmen angekündigt.

Eingeschlossen werde auch eine Verringerung der Führungskräfte um 15 Prozent. Die Kosten der Sanierung belaufen sich schätzungsweise auf rund eine Milliarde US-Dollar. Die Umsetzung erfolgt in den Jahren 2005 und 2006.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Opel

Quellen