WikiNews de

October 18, 2006

UCI-ProTour-Saison beendet

UCI-ProTour-Saison beendet – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

UCI-ProTour-Saison beendet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:06, 18. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Como (Italien), 18.10.2006 – Zusammen mit der Lombardei-Rundfahrt endete am vergangenen Wochenende auch die UCI-ProTour-Saison im Radsport. Im Gesamtklassement siegte der Spanier Alejandro Valverde vor seinem Landsmann Samuel Sánchez und dem Luxemburger Fränk Schleck. In der Länderwertung mit 29 teilnehmenden Nationen siegte Spanien vor Italien und Deutschland. Die Schweiz belegte den elften Platz, Luxemburg den zwölften und Österreich den 14. Platz. Bester Deutscher wurde Stefan Schumacher auf Platz zehn, bester Schweizer wurde Fabian Cancellara auf Position 20. Alle Resultate auf Wikipedia.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 31, 2006

Graffittikünstler durch Kopfschuss von Polizisten schwer verletzt

Graffittikünstler durch Kopfschuss von Polizisten schwer verletzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:40, 31. Mrz. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Como (Italien), 31.03.2006 – In der norditalienischen Stadt Como hat eine Anti-Graffitti-Sondereinheit bei einer Kfz-Kontrolle einen 19-jährigen mutmaßlichen Graffittisprayer durch einen Kopfschuss schwer verletzt. Die Kugel traf ihn aus einer Entfernung von weniger als zwei Metern in den Hinterkopf.

Mehrere Beamte der Polizei hielten in der Innenstadt von Como ein Auto an, in dem sie einen Writer aus der örtlichen Graffittiszene erkannt haben wollten. Mit gezogenen Pistolen wurden die vier Insassen des Autos zum Aussteigen aufgefordert, darunter auch der Fahrer, der 19-jährige Raigama Achrige Rumesh Ku, Sohn von Migranten aus Sri Lanka. Die vier Jugendlichen mussten sich dann mit erhobenen Händen an eine Mauer stellen, den Kopf zur Mauer gewandt.

Die ganze Szene wurde von mehreren Zeugen beobachtet, darunter war auch eine Zivilstreife (Carabinieri), die sich zufällig in der Nähe befand. Es ist umstritten, ob Ganesh, wie seine Freunde ihn nennen, sich umdrehen wollte oder einfach eine abrupte Bewegung gemacht hat. Auf jeden Fall gab der Polizist, der hinter Raigama stand, einen Schuss aus seiner Dienstwaffe ab, der Ganesh hinter dem linken Ohr traf, seinen Kopf durchschlagen hat und aus seiner Stirn wieder ausgetreten ist. Die drei Freunde von Ganesh stürzten sich auf den Polizisten und schrieen ihn an: „Du Mörder! Du Schwein! Was hast du getan, du Bastard?!“ Die anwesende Zivilstreife griff sofort ein, rief einen Krankenwagen und beschlagnahmte die Waffen der drei Polizisten. Ganesh wurde bei der Ankunft im Krankenhaus für klinisch tot erklärt. Gegen den Polizisten, der geschossen hat, wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

Zu dem genauen Ablauf der Ereignisse gibt es widersprüchliche Aussagen: Ganeshs Freunde haben ausgesagt, der Polizist habe mit der Pistole auf seinen Kopf gezielt und gesagt: „Schau mal was ich hier für dich habe.“ Als sich Ganesh umdrehen wollte, sei der Schuss gefallen. Die Polizisten hingegen haben ausgesagt, Ganesh sei weggelaufen, und die Kugel habe ihn bei der Flucht getroffen.

Im norditalienischen Como sind seit geraumer Zeit besondere Einheiten der Polizei zur Bekämpfung der Graffittiszene im Einsatz.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.