WikiNews de

July 31, 2012

London: Erste Olympia-Medaillen für Deutschland erkämpft

London: Erste Olympia-Medaillen für Deutschland erkämpft

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:18, 31. Jul. 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

London (Vereinigtes Königreich), 31.07.2012 – Nachdem Fechterin Britta Heidemann gestern mit ihrer Silbermedaille das Eis für Deutschland gebrochen hatte, folgten nun die ersten Goldmedaillen: im Reiten.

Britta Heidemann holte bereits 2008 in China die Goldmedaille für Deutschland. Jetzt hat sie es wieder versucht, scheiterte jedoch mit 8:9 nach Verlängerung an der Ukrainerin Yana Shemyakina. Obwohl sie „nur“ Silber holte, war ihre Medaille enorm wichtig für die deutschen Olympioniken – denn es war die erste bei diesen Spielen.

Heute sorgten dann die deutschen Vielseitigkeitsreiter fürs erste Gold. Vermutlich vermiesten die fünf Deutschen der britischen Königsfamilie damit den Tag, denn sie verwiesen die britischen Reiter vor den Augen der Royals auf Platz 2. Bronze ging an Neuseeland. Das Reiterteam aus Deutschland galt als Favorit, es hatte bereits bei den Olympischen Spielen in Hongkong 2008 gewonnen. Auf den Sieg in der Teamdisziplin folgte schnell die zweite Goldmedaille: Michael Jung konnte auch beim Einzel überzeugen und errang damit die zweite Medaille des Tages für Deutschland.

Quellen[Bearbeiten]

Current event olympic games-de.png

2012 bei Wikinews,

Wikipedia und Commons

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 30, 2012

Olympia Tag 2: Noch keine Medaillen für deutsche Athleten

Olympia Tag 2: Noch keine Medaillen für deutsche Athleten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:50, 30. Jul. 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

London (Vereinigtes Königreich), 30.07.2012 – Bis zum Ende des zweiten Tages der 30. Olympischen Spiele hat sich noch immer kein Deutscher eine Medaille erkämpft. Am erfolgreichsten war mit bis jetzt sechs Goldmedaillen das bevölkerungsreichste Land der Welt: die Volksrepublik China. Besondere Enttäuschung macht sich bei den deutschen Schwimmern breit: Hier waren bereits am ersten Tag mehrere Medaillen erwartet worden. Bei den Radfahrerinnen landete Deutschland auf dem vierten Platz.

Der Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Medaillenspiegel (nach 19 von 302 Entscheidungen)
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
01 :w:China:w:China China 6 3 2 11
02 :w:Vereinigte Staaten:w:Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 4 3 10
03 :w:Italien:w:Italien Italien 2 3 2 7
04 KasachstanKasachstan Kasachstan 2 2
05 Korea SudSüdkorea Südkorea 1 1 2 4
06 BrasilienBrasilien Brasilien 1 1 1 3
07 NiederlandeNiederlande Niederlande 1 1 2
08 Korea NordNordkorea Nordkorea 1 1 2
08 RusslandRussland Russland 1 1 2
10 :w:Australien:w:Australien Australien 1 1
10 GeorgienGeorgien Georgien 1 0 0 1
12 JapanJapan Japan 2 2 4
13 FrankreichFrankreich Frankreich 1 1 2
13 UngarnUngarn Ungarn 1 1 2
15 RumänienRumänien Rumänien 1 1
15 Chinese TaipeiChinese Taipei Chinese Taipei 1 1
15 PolenPolen Polen 1 1
15 KolumbienKolumbien Kolumbien 1 1
15 KubaKuba Kuba 1 1
15 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1 1
21 UkraineUkraine Ukraine 1 1
21 SlowakeiSlowakei Slowakei 1 1
21 BelgienBelgien Belgien 1 1
21 KanadaKanada Kanada 1 1
21 NorwegenNorwegen Norwegen 1 1
21 SerbienSerbien Serbien 1 1
21 UsbekistanUsbekistan Usbekistan 1 1
21 MoldawienMoldawien Moldawien 1 1

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Olympische Sommerspiele

Quellen[Bearbeiten]

Current event olympic games-de.png

2012 bei Wikinews,

Wikipedia und Commons

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 12, 2007

Großes Feuer brennt in London

Großes Feuer brennt in London – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Großes Feuer brennt in London

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:25, 12. Nov. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Die Rauchwolke aus fünf Kilometern Entfernung

London (Vereinigtes Königreich), 12.11.2007 – Seit 12 Uhr Ortszeit brennt im östlichen London ein Feuer. Der Ursprung der großen Rauchwolke ist in der Nähe des Geländes, wo die Olympischen Sommerspiele 2012 stattfinden sollen.

Die Brandursache ist unklar, ein Anschlag wird jedoch ausgeschlossen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

February 10, 2006

IOC-Präsident Rogge auf der 118. Vollversammlung des IOC in Turin

IOC-Präsident Rogge auf der 118. Vollversammlung des IOC in Turin

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 00:26, 10. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Olympic flag.svg

Turin (Italien), 10.02.2006 – Der derzeitige Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Jacques Rogge, traf am vergangenen Samstag in Turin ein. Er wohnt nicht wie die meisten seiner Funktionärskollegen in einem Turiner Nobelhotel, sondern hat sein Quartier bei den Athleten in einem der olympischen Dörfer bezogen.

Der Belgier Rogge hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Olympischen Spiele zu modernisieren. Er sagte: „Wenn wir nicht an der Evolution des Programms arbeiten, büßt es all seine Glaubwürdigkeit und Relevanz für die Jugend und die allgemeine Öffentlichkeit ein.“ Allerdings kommt Rogge mit seinen Bemühungen nicht so voran, wie er es gerne möchte. Im Juli 2005 hatte Rogge mehrere Sportarten aus der Olympiade des Jahres 2012 verbannt, jetzt sollen sie doch wieder kommen. Grund für seinen Vorschlag vom Sommer 2005 war die Überfrachtung des Spielangebotes. Ebenso denkt Rogge darüber nach, eine Disziplin aus den Sommerspielen 2008 zu entfernen.

Am Mittwoch, dem 08.02.2006, fand dann in Turin die 118. Vollversammlung des IOC statt. Dabei fielen einige wichtige Entscheidungen bezüglich des weiteren Vorgehens bei den Olympischen Sommerspielen.

Die Mitglieder des IOC wählten die dänische Stadt Kopenhagen zur „olympischen Hauptstadt“ des Jahres 2009. Somit findet im Sommer 2009 der 13. Olympische Kongress in Kopenhagen statt. In die Endauswahl kam neben Kopenhagen auch Kairo. Ebenfalls zur Wahl aber nicht gewählt wurden die Städte Taipeh und Busan, Athen, Singapur und Riga. 1994 fand der zwölfte Olympische Kongress in Paris statt. Damals feierte das IOC das 100-jährige Bestehen. Der elfte Olympische Kongress fand 1981 im deutschen Baden-Baden statt.

Zum gleichen Zeitpunkt im Sommer 2009 tagt in Kopenhagen die 121. IOC-Vollversammlung. Hierbei findet die Wahl des neuen IOC-Präsidenten statt. Es fällt auch die Entscheidung, in welcher Stadt die Olympischen Spiele 2016 stattfinden werden.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Olympische Winterspiele

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 6, 2005

London wird „Olympia-Stadt 2012“

London wird „Olympia-Stadt 2012“ – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

London wird „Olympia-Stadt 2012“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Singapur, 06.07.2005 – Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat London zur „Olympia-Stadt 2012“ gewählt. Die Spiele in der europäischen Metropole finden vom 27. Juli bis 12. August 2012 statt.

Neben London und Paris standen noch Madrid, New York, und Moskau zur Wahl. In den ersten Wahlgängen fielen New York, Moskau und Madrid heraus. Im vierten und letzten Wahlgang erhielt London 54 Stimmen, Paris dagegen nur 50 Stimmen.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

IOC gibt den Austragungsort der Olympischen Spiele 2012 bekannt

IOC gibt den Austragungsort der Olympischen Spiele 2012 bekannt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 6. Jul 2005 05:02 (UTC)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Singapur, 06.07.2005 – Heute werden durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) in Singapur die Olympischen Spiele 2012 vergeben. In der asiatischen Metropole findet derzeit die 117. Vollversammlung des IOC statt.

Zur Wahl stehen die Städte Paris, London, Madrid, Moskau und New York. Die deutsche Bewerberstadt Leipzig schied bereits in der Vorrunde aus. Erwartet wird ein knappes Rennen zwischen den fünf Metropolen. Als Favorit wird Paris gehandelt, knapp vor London.

Die Bekanntgabe des Austragungsortes durch IOC-Präsident Jacques Rogge wird heute gegen 13:45 Uhr MESZ erwartet.

Themenverwandte Artikel

  • London wird „Olympia-Stadt 2012“ (06.07.2005)

Quellen

tagesschau.de: IOC entscheidet über Olympia-Stadt 2012 – Stand: 06.07.2005 – 05:56 Uhr

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 5, 2004

Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

Leichtathletik-WM 2009 in Berlin – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Leichtathletikspiele Atlanta 1996

Berlin (Deutschland) / Helsinki (Finnland), 05.12.2004 – Der Leichtathletik-Weltverband International Association of Athletics Federations (IAAF) entscheidet sich an seiner Sitzung in Helsinki für die deutsche Hauptstadt Berlin als Austragungsort für die 12. Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009. Die Kandidatur „Berlin“ erhielt 22 Stimmen, die weiteren Kandidaten Valencia (2) und Split (0) hatten keine Chance.

Der Präsident des IAAF würdigte diesen Entscheid mit folgenden Worten: „Wir gehen in ein großes Leichtathletik-Land, eine Hauptstadt in Europa und der Welt.“

Nach den kürzlichen Niederlagen deutscher Städte erfreut die Wahl Berlins den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit sehr: „Wir freuen uns, Gastgeber des drittgrößten Ereignisses im internationalen Sport zu sein“. Leipzig kandidierte für die Olympischen Sommerspiele 2012 und Garmisch-Partenkirchen für die alpine Ski-WM 2009.

Bundesinnenminister Otto Schily sieht die Vergabe als Gewinn für das sportbegeisterte Deutschland insgesamt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.