Götz George mit dem Ehrenpreis des Kinderfilmfestivals ausgezeichnet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 02:50, 4. Juni 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Zlín (Tschechien), 04.06.2006 – Am Freitagabend wurde der deutsche Schauspieler Götz George in der mährischen Stadt Zlin geehrt. George erhielt den Ehrenpreis des Kinderfilmfestivals dieser Stadt. Er bekam den Preis für sein Lebenswerk.

Die Tschechen würdigen damit insbesondere Georges Rolle als Tatort-Kommissar „Horst Schimanski“ und seine vielen Filmrollen in diversen Karl-May-Filmen. Den Preis stellt eine fast ein Meter hohe Statue dar. Bei der Entgegennahme der Statue sagte Schimanski, er fühle sich wie der Gewinner der Fußball-WM.

Erst Mitte Mai 2006 hatte Götz George erklärt, er wolle auch weiterhin die Rolle des „Schimanski“ spielen. Solange die TV-Quote stimmt und die Fernsehbosse die Sendung mangels Zuschauer nicht absetzen, bleibt der 67-ährige Schauspieler „Duisburger Kriminalpolizist mit dem Schmuddelimage“. Er begründete seine Entscheidung mit den Worten: „Wir haben stets tolle Regisseure, die mit ihm groß geworden sind und einmal in ihrem Leben einen ‚Schimanski‘ inszenieren wollen. Das finde ich immer rührend.“

Quellen