WikiNews de

July 20, 2005

Gewinner der 17. Etappe ist der Italiener Savoldelli

Filed under: Pau,Revel,Themenportal Europa,Tour de France 2005 — admin @ 5:00 am

Gewinner der 17. Etappe ist der Italiener Savoldelli

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Revel / Pau (Frankreich), 20.07.2005 – Die heutige 17. Etappe der Tour de France hat der Italiener Paolo Savoldelli gewonnen. Der Fahrer aus dem Discovery Channel-Team siegte vor dem Norweger Kurt-Asle Arvesen vom CSC-Team. Mit 239,5 Kilometern war dies die längste Etappe der diesjährigen Tour von Pau nach Revel.

Lance Armstrong und Jan Ullrich erreichten das Ziel in Revel rund 20 Minuten später als die vorderen Fahrer. An der Spitze des Gesamtklassements gab es keinerlei Änderungen. Alexander Winokurow konnte jedoch zwei Plätze gutmachen.

Andreas Klöden musste 17 Kilometer nach dem Start aufgeben, nachdem die Schmerzen durch den Kahnbeinbruch, die er sich gestern bei einem Sturz zuzog, zu groß wurden.

Discovery Channel konnte die Führung in der Teamwertung von T-Mobile übernehmen und führt mit Yaroslav Popowitsch weiter die Wertung der “Jugendwertung” an. Insgesamt, mit Tagessieg, gelbem und weißem Trikot und Teamwertung, eine überzeugende Bestätigung der Stärke des Teams um Lance Armstrong.

Außerdem konnte Armstrong die Rekordmarke von 78 gelben Trikots von Bernard Hinault brechen.

Themenverwandte Artikel

  • Tour de France

Quelle

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 19, 2005

Pereiro gewinnt letzte Pyrenäenetappe in Pau

Pereiro gewinnt letzte Pyrenäenetappe in Pau

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Chateau von Pau

Mourenx / Pau (Frankreich), 19.07.2005 – Der Spanier Oscar Pereiro vom Team Phonak hat die 16. Etappe der Tour de France von Mourenx nach Pau im Sprint einer Ausreißergruppe für sich entschieden.

Nach dem er sich über den Sprintsieg von George Hincapie zwei Tage zuvor geärgert hatte, der nach einem Interview in der L’Équipe angab, Hincapie hätte zugesagt, mit ihm zusammenzuarbeiten, was er aber nicht tat. Auch ließ er die Ausrede Hincapies nicht gelten, die Menschenmengen hätten so eng gestanden, dass er nicht vorbeigekommen sei, um zu führen.

Ivan Basso, Jan Ullrich und alle andere Favoriten kamen zeitgleich mit Lance Armstrong mit 3:24 Minuten Rückstand ins Ziel, so dass sich auf den ersten sechs Plätzen der Gesamtwertung nichts änderte. Platz sieben konnte Cadel Evans übernehmen, der durch den Ausritt ein paar Minuten auf Armstrong gutmachte.

Themenverwandte Artikel

  • Tour de France

Quellen

  • ARD: „Pereiros Rache in Pau“ (19.07.2005)
  • New York Times: „With Pyrenees Finished, Armstrong Retains Leed“ (New York Times, Wednesday, July 20, 2005; No. 53,281; Page D5)

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 21, 2004

Schweigeminute in französischen Krankenhäusern nach zweifachem Mord an Nachtwachen

Schweigeminute in französischen Krankenhäusern nach zweifachem Mord an Nachtwachen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Pau / Paris (Frankreich), 21.12.2004 – In allen öffentlichen und privaten Krankenhäusern Frankreichs wurde gestern um 12:00 Uhr eine Schweigeminute zum Gedenken an die beiden Pflegekräfte abgehalten. Sie wurden am vergangenen Samstagmorgen in einem Krankenhaus der südfranzösischen Stadt Pau in der Provinz Aquitanien ermordet. Die Krankenschwester Chantal Klimaszewski, 48 Jahre, und die Pflegehelferin Lucette Gariod, 40 Jahre, hatten Nachtdienst in einer gerontopsychiatrischen Abteilung des Centre „Hospitalier des Pyrénées“. Ihre Leichen waren „zu einer makabren Szenerie angeordnet“ aufgefunden worden, eine geköpft, der Kopf war auf ein Fernsehgerät gestellt worden, die andere mit aufgeschnittener Kehle. Ohne sich an den Opfern sexuell zu vergehen, waren der oder die Täter mit großer Brutalität vorgegangen. Sie haben den Tatort durch ein Fenster verlassen, die Tatwaffe, ein Messer mit langer Klinge, oder Hinweise auf den oder die Täter, sind bisher nicht gefunden worden.

Der Mordfall führte dazu, dass die mangelnde personelle und finanzielle Ausstattung der Krankenhäuser wieder vermehrt Aufmerksamkeit in der französischen Öffentlichkeit findet. Nach einer Krisensitzung im Gesundheitsministerium in Paris am gestrigen Sonntag gab der Gesundheitsminister bekannt, dass Sparmaßnahmen, die für psychiatrische Krankenhäuser in nächster Zeit vorgesehen sind, vorläufig nicht umgesetzt werden sollen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Recht

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.