Japans größte Reiseagentur steigt ins Weltraumtourismus-Geschäft ein

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tōkyō (Japan), 18.08.2005 – Das Geschäft mit dem Weltraumtourismus gewinnt immer mehr an Schwung. Nun steigt auch die größte japanische Reiseagentur „JTB Corp.“ mit Firmensitz in Tokio in diese noch junge Branche ein. Nach einer Pressemitteilung der Agentur, die von „spacedaily.com“ unter Berufung auf Agence France-Presse veröffentlicht wurde, will man den japanischen Markt erobern. Man erhofft sich im ersten Jahr einen Umsatz von umgerechnet 22 Millionen US-Dollar, wobei der Start der Verkaufsaktivitäten im Oktober diesen Jahres sein soll.

Um das Ziel zu erreichen, hat die Agentur einen Exklusivvertrag mit der Firma Space Adventures abgeschlossen, die bisher die meisten Weltraumtouristen vermittelt hat. Zum Angebot von Space Adventures gehört beispielsweise ein einwöchiger Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation ISS, der nach einem sechsmonatigen Training im russischen Kosmonautenzentrum angetreten werden kann. Wer die umgerechnet 20 Millionen US-Dollar für diesen Trip nicht aufbringen kann, dem steht eine andere Möglichkeit offen. Er kann für 3.700 US-Dollar einen so genannten „Zero-Gravity-Flug“ auf einem normalen Flugzeug buchen. Dieses Flugzeug steigt in eine bestimmte Höhe, um dann ein spezielles Flugmanöver zu machen, bei dem im Innenraum für eine kurze Zeit Schwerelosigkeit herrscht.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Bemannte Raumfahrt

Quellen