Karibik: Johnny Depp wurde Inselbesitzer

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 21:33, 28. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hamburg (Deutschland), 28.07.2006 – Immer mehr US-amerikanische Filmstars werden Besitzer einer Insel. Nach Nicholas Cage hat sich kürzlich auch Johnny Depp Grundbesitz in der Karibik zugelegt, die Insel Little Hall’s Pond in den Bahamas.

Der 43-jährige Schauspieler ist zurzeit mit dem zweiten Teil des Films „Fluch der Karibik“ in den deutschen Kinos zu sehen. Verkäufer war ein Hamburger Immobilienmakler. Er beschrieb die Insel, auf ihr stünden drei Häuser, sie hätte eine Lagune, weiße Strände und spektakuläre Aussichten. Am heutigen Freitag teilte die Immobilienfirma den Kauf der Presse mit.

Auch Cage (42) kaufte seine Insel, die Insel Leaf Cay, von diesem Hamburger Manager.

Themenverwandte Artikel

  • Neuigkeiten aus dem Leben der Filmstars (06.06.2006)

Quellen