WikiNews de

May 24, 2006

Angelo d´Arrigio, Roger Federer und Janica Kostelić mit den Laureus World Sports Awards ausgezeichnet

Angelo d´Arrigio, Roger Federer und Janica Kostelić mit den Laureus World Sports Awards ausgezeichnet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:01, 24. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Roger Federer bei den Olypischen Sommerspielen 2004

Barcelona (Spanien), 24.05.2006 – Am 22. Mai wurden die „Laureus World Sports Awards“ überreicht. Die Übergabe des Preises erfolgte am Montag in Barcelona während einer festlichen Gala. Spaniens König Juan Carlos I. war bei der Verleihung persönlich anwesend. Mit diesen Sportauszeichnungen werden alljährlich die Weltsportler des Jahres erkoren.

Der Schweizer Tennisprofi Roger Federer wurde zum zweiten Mal direkt nacheinander geehrt. Damit erging es ihm ebenso wie in früheren Jahren schon dem Motorsportler Michael Schumacher und dem Golfer Tiger Woods, die den Preis auch zweimal unmittelbar hintereinander bekommen hatten. Für die Damen wurde die Skirennfahrerin Janica Kostelić für ihre Leistungen im Bereich „Ski alpin“ ausgezeichnet.

Es wurde auch ein Preis für den Alternativ-Sportler des Jahres vergeben. Diesen erhielt posthum der Italiener Angelo d´Arrigio. Er wurde bekannt als Drachenflug-Pionier und „menschlicher Condor“, der zusammen mit sibirischen Kranichen ans Kaspische Meer geflogen ist, um die Art zu erhalten. Bei seinen Flügen hat er mit den Vögeln auch die Anden überquert. Angelo d´Arrigio verunglückte am 26. März während einer Flugshow mit seinem Para-Glider tödlich.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 31, 2005

Eine Tochter für den spanischen Thronfolger Felipe und seine Frau Prinzessin Letizia

Eine Tochter für den spanischen Thronfolger Felipe und seine Frau Prinzessin Letizia

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:36, 31. Okt. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Madrid (Spanien), 31.10.2005 – König Juan Carlos und Königin Sofía wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag zum siebten Mal Großeltern. Der spanische Thronfolger Felipe und seine Frau Prinzessin Letizia bekamen eine Tochter.

Das Kind kam in einem Madrider Krankenhaus fast drei Wochen zu früh per Kaiserschnitt zur Welt. Die Geburt wurde ursprünglich erst für Mitte November erwartet. Mutter und Kind sind wohlauf. Das Mädchen wog nach der Geburt 3,45 Kilogramm und ist 47 Zentimeter groß. Der Vater war bei der Geburt dabei.

Die Kleine wird in der spanischen Thronfolge den zweiten Rang hinter Thronfolger Felipe einnehmen. Ihr Name lautet Leonor, ihr Titel „Infantin“, und angesprochen werden muss sie nach spanischem Hofprotokoll mit „Königliche Hoheit“.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Hochzeiten und Geburten

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

May 8, 2005

König Juan Carlos und Königin Sophia werden zum siebten Mal Großeltern

König Juan Carlos und Königin Sophia werden zum siebten Mal Großeltern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Juan Carlos und Sophia

Madrid (Spanien), 08.05.2005 – König Juan Carlos und Königin Sophia werden zum siebten Mal Großeltern. Dies wurde heute durch ein offizielles Kommuniqué des Königshauses bekannt gegeben.

Der spanische Thronfolger Felipe und seine Frau Prinzessin Letizia erwarten Nachwuchs. Die Frau des Kronprinzen, Letizia, durch ihre Heirat zur Prinzessin von Asturien ernannt, ist im dritten Monat schwanger. Die ehemalige Fernsehmoderatorin erwartet ihr erstes Kind im November. Mit der heutigen Bekanntgabe des freudigen Ereignisses zwei Wochen vor dem ersten Hochzeitstag am 22. Mai des Paares wurden wochenlange Spekulationen beendet. Die Spanier sind glücklich, denn sie machten sich Sorgen um die Prinzessin, als Letizia in den letzten Monaten immer mehr abmagerte.

Die 33-jährige Letizia möchte ihr Baby in Madrid zur Welt bringen. Es wird der siebte Enkel von König Juan Carlos und Königin Sophia sein und nach Felipe an zweiter Stelle der spanischen Thronfolge stehen. Wird es allerdings ein Mädchen, muss es in der Thronfolge zurückgesetzt werden, falls Felipe und Letizia noch einen Sohn bekommen sollten. Die spanische Verfassung sieht vor, dass der älteste männliche Nachkomme des Königshauses König wird. Das Kind erhält nach der Geburt nach spanischer Tradition den Titel „Infant (oder Infantin) von Spanien“.

Felipe hat noch zwei ältere Schwestern: Die 41-jährige Elena und die 39-jährige Cristina. Cristina ist mit dem baskischen Ex-Handballspieler Iñaki Urdangarin verheiratet und erwartet in diesem Sommer ihr viertes Kind. Elena hat bereits zwei Kinder.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.