WikiNews de

April 23, 2007

Industrieschau Hannover Messe zu Ende gegangen

Industrieschau Hannover Messe zu Ende gegangen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 21:12, 23. Apr. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hannover (Deutschland), 23.04.2007 – Am Freitag, den 20. April 2007 ging die 60. Industrieschau Hannover Messe zu Ende. Zu dieser Veranstaltung, die die weltgrößte ihrer Art ist, waren rund 6.400 Aussteller zugegen, die sich bereits nach der Hälfte der Messedauer mehr als 155.000 Menschen präsentieren konnten, was mehr als 2006 und 2005 ist.

Im besonderen Fokus standen die Automatisierung und Energiefragen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

April 23, 2006

Heute Abend eröffnet die Hannover Messe 2006

Heute Abend eröffnet die Hannover Messe 2006

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20:11, 23. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hannover (Deutschland), 23.04.2006 – Heute Abend eröffnet die Hannover Messe 2006. Heute Nachmittag empfängt die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel den indischen Premierminister Manmohan Singh in den Herrenhäuser Gärten. Anschließend fahren sie zur Messe und nehmen die Eröffnung vor.

Der indische Premierminister wurde eingeladen, da Indien in 2006 das Partnerland der Hannover Messe ist. Im Jahr 2006 nehmen an der Messe 5.175 Aussteller teil. Diese kommen aus 66 Herkunftsländern. Themenschwerpunkte der diesjährigen Messe sind die Bereiche Energietechnologie und Industrieautomation.

Ab morgen steht die Industrieschau dem Publikum offen. Sie dauert bis einschließlich nächsten Freitag.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

February 23, 2006

Südpazifischer Inselstaat Samoa erstmals auf der Hannover-Messe

Südpazifischer Inselstaat Samoa erstmals auf der Hannover-Messe

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:06, 23. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hannover (Deutschland), 23.02.2006 – Erstmals seit Bestehen der Hannover-Messe nimmt eine Firma aus dem Südpazifischen Inselstaat Samoa an der Messe als Aussteller teil. Das Thema „Energiegewinnung“ ist das Hauptthema der Hannover-Messe 2006. Die „Energy“, die diesjährige Leitmesse, handelt von Wasserstoff- und Brennstoffzell-Technologien sowie erneuerbaren Energien.

In diesem Bereich wird sich die Firma Electric Power Corporation (EPC) aus der Energiedienstleistungsbranche präsentieren. EPC wurde im Jahr 1972 gegründet. Sie ist ein staatseigenes Unternehmen und hat eine Monopolstellung auf Samoa. Derzeit versorgt EPC rund 32.000 Kunden. Vertreten wird die Firma in Hannover unter anderem durch ihren General-Manager Muaausa Joseph S. Walter.

Walter sagte zu den Zielen seiner Firma: „Wir haben uns der Nutzung erneuerbarer Energien verschrieben, ob aus biologischen Ressourcen, ob aus Wind und Wasserkraft, Wasserstoff und Brennstoffzellen – jedes sinnvolle Konzept ist für uns interessant.“

EPC leistete die gesamte Aufbauarbeit im Strombereich des Landes, um 95 Prozent der Bevölkerung des Inselstaates mit Elektrizität zu versorgen. Ende der 1990-er Jahre begann eine Reformierung des Unternehmens. Der kommerzielle Gedanke rückte in den Vordergrund, ohne dabei die verarmten Bevölkerungsteile Samoas zu vernachlässigen. Dafür wurde eine besondere „Billigtarifstrategie für einkommensschwache Verbraucher“ ins Leben gerufen. Erstmals im Jahr 2002 konnte EPC seit der Unternehmensgründung in der Bilanz einen Gewinn verbuchen.

Die Stromherstellung in dem kleinen Land ist relativ aufwändig und daher auch teuer. Der General-Manager Walter erhofft sich durch die Teilnahme auf der Hannover-Messe einen gangbaren Weg auf der Suche nach alternativen Energiequellen. Er sucht auch nach einer Lösung, um die Gesamtmenge der jetzt noch importierten Kraftstoffe auf Samoa reduzieren zu können. Walter öffnet seine Firma auch für Energiedienstleister anderer Länder, um gemeinsam neue Energiekonzepte ausarbeiten zu können. Von deren Ergebnis profitieren dann vielleicht auch andere Länder in weiteren Tropenregionen der Welt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  • innovations-report.de: „Samoa sucht Energiealternativen auf der HANNOVER MESSE 2006“ (22.02.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

April 11, 2005

Putin und Schröder eröffneten die Hannover-Messe

Putin und Schröder eröffneten die Hannover-Messe

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hannover (Deutschland), 11.04.2005 – Gestern Abend eröffneten der russische Präsident Vladimir Putin und der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder die Hannover Messe 2005. Ab heute sind die Pforten für die Besucher geöffnet. Russland ist Partnerland der Messe.

Putin ist unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen in Hannover eingetroffen und wurde von Schröder auf dem Flughafen Langenhagen begrüßt. Begleitet wird Putin von einer hochrangigen Delegation aus der russischen Politik und Wirtschaft.

Beide Staatsmänner kündigten an, ihre Wirtschaftskontakte ausbauen zu wollen und dafür konkrete Vereinbarungen zu schließen. Schröder erhofft für Deutschland deutliche Konjunktursignale von der diesjährigen Messe. Der russische Präsident rief die deutsche Wirtschaft dazu auf, mehr in russische Unternehmen zu investieren. Schröder betonte die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern auf wirtschaftlichem und politischem Gebiet und verwies auf zweistellige Wachstumsraten im gegenseitigen Handel.

Auf der Messe sind über 6.000 Aussteller aus 60 Ländern anwesend. Sie zeigen auf rund 200.000 qm ihre technologischen Neuentwicklungen des letzten Jahres für alle Industriegebiete. Veranstalter ist die Deutsche Messe AG. Die Messe dauert bis einschließlich Freitag, 15. April 2005.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.