Tanja Frieden holt Gold für die Schweiz im BoarderCross

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bardonecchia (Italien), 17.02.2006 – Im BoarderCross der Frauen hat die Schweizerin Tanja Frieden Gold geholt. Das Finale war gekennzeichnet von Stürzen.

Als Erstes stürzte die Kanadierin Dominique Maltais, und auf der Hälfte der Strecke fuhr die Kanadierin Maelle Ricker in den Fangzaun. Die Weltmeisterin Lindsey Jacobellis aus den USA hatte sich bereits weit vor das Feld gesetzt, verspielte ihren Vorsprung jedoch durch einen Sturz beim vorletzten Sprung, bei dem sie einen Trick zeigen wollte. Sie wurde auf den letzten Metern durch die Schweizerin überholt und auf den zweiten Platz verwiesen. Bronze holte sich die Kanadierin Maltais. Maelle Ricker musste von ihrer Sturzstelle aus mit einem Rettungsschlitten abtransportiert werden.

Bereits im kleinen Finale holte sich die Schweizerin Mellie Francon, begünstigt durch die Stürze ihrer Gegnerinnen, den fünften Platz. Die Deutsche Katharina Himmler kam auf Platz 12.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Olympische Winterspiele

Quellen