Weltrekord in der Antarktis

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20:02, 21. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Antarktis

London (Großbritannien), 20.12.2005 – Ein Brite namens Lewis Pugh hat in der Antarktis einen Weltrekord aufgestellt. Der Schwimmer verbrachte etwa dreißig Minuten im Wasser, welches auf Höhe des 65. südlichen Breitengrades extrem kalt ist. Bekleidet war er nur mit Bademütze und Badehose.

Nach Angaben der Zeitschrift Nature ist Pugh damit der erste Mensch, der in diesen südlichen Regionen am Südpol jemals geschwommen ist. Normalerweise können Menschen in derart kaltem Wasser nur wenige Minuten überleben.

Als der 35-jährige Pugh wieder an Land war, berichtete er von extremen Schmerzen, die er im Wasser spürte. Allerdings nur beim Eintauchen.

Quellen