WikiNews de

January 14, 2006

Zwei Thüringer Katholiken erhielten das Verdienstkreuz am Bande

Zwei Thüringer Katholiken erhielten das Verdienstkreuz am Bande

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Erfurt (Deutschland), 14.01.2006 – Der Heiligenstädter Propst Heinz Josef Durstewitz und der ehrenamtlich sehr engagierte Erfurter Kurt Neumann, bekamen auf Vorschlag des Thüringer Ministerpräsidenten Dieter Althaus von Bundespräsident Horst Köhler das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Übergeben wurde das Bundesverdienstkreuz am Dienstag in der Thüringer Staatskanzlei in Erfurt von Dieter Althaus. Bei der Übergabe waren das gesamte Domkapitel, der Erfurter Bischof Joachim Wanke und die beiden Erfurter Weihbischöfe Hans-Reinhard Koch und Reinhard Hauke anwesend.

Althaus würdigte Probst Durstewitz als einen engagierten und glaubwürdigen Seelsorger, der „beispielgebend theologischen Sachverstand und gesellschaftliches Engagement“ vereine. Durstewitz war als Kaplan, als Studentenpfarrer in Jena, Sekretär der Berliner Pastoralkonferenz, Oberpfarrer beim Bundesgrenzschutz und zuletzt als Propst und Bischöflicher Kommissarius im Eichsfeld tätig. In Heiligenstadt hatte er die Krankenhauslandschaft maßgeblich mitgestaltet und sich stark für die Villa Lampe, einem Kinder- und Jugendhaus, eingesetzt. Während der DDR-Zeit hatte er Menschen dazu ermutigt, sich auch weiter an einem christlichen Menschenbild zu orientieren und sich politisch zu engagieren.

Kurt Neumann, Geschäftsführer des Katholikenrates, ist Mitglied in der Schottengemeinde in Erfurt und Vertreter der Laien im Zentralkomitee der Deutschen Katholiken. Hier führt er die „Schottenspatzen“, eine stadtbekannte Flötenschola aus Fünf- bis 18-Jährigen. Diese tritt unentgeltlich in Kirchen und sozialen Einrichtungen auf. Der Ministerpräsident betonte: „Dabei gelingt es Kurt Neumann, auch Kinder aus sozial schwachen Familien zu integrieren.“ Kurt Neumann ist nicht nur in der Gemeinde und im Förderverein Schottenkirche e.V. tätig, sondern engagiert sich auch im Katholikenrat und für die Schwangerenkonfliktberatung in Thüringen.

Außerdem wurde das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse an die Jenaer Professoren Prof. Dr. Dietrich Simon und Prof. Dr. jur. habil. Karl Matthias Meesen und je eine Bundesverdienstmedaille an Christine Jahn und Bernd Jahn aus Sondershausen überreicht

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

September 17, 2005

Ministrantenfußballturnier des Dekanats Heiligenstadt

Ministrantenfußballturnier des Dekanats Heiligenstadt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heiligenstadt / Schachtebich (Deutschland), 17.09.2005 – Sieben Mannschaften aus den Pfarrgemeinden im Dekanat Heiligenstadt (Bistum Erfurt) traten am Sonntag im Ministrantenfußballturnier des Dekanats in Schachtebich gegeneinander an. Bei regnerischem Wetter erstritten sich die Ministranten aus der Gemeinde Reinholterode den dritten Platz, die aus der Gemeinde Birkenfelde den zweiten und die Messdiener aus der Pfarrgemeinde „St. Pankratius“ in Rohrberg den ersten Platz.

Damit wird das nächste Fußballturnier im nächsten Jahr in Rohrberg ausgetragen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

September 7, 2005

Thüringer Ministerpräsident durch Gasverpuffung verletzt

Thüringer Ministerpräsident durch Gasverpuffung verletzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 14:29, 7. Sep. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Erfurt / Heiligenstadt (Deutschland), 07.09.2005 – Auf einer Gartenparty in der Nacht zu Montag hat sich Ministerpräsident Dieter Althaus verletzt. Seine rechte Hand und das Gesicht wurden verbrannt.

Auf der Gartenparty auf seiner Terrasse in Heiligenstadt stand der gasbetriebene Heizstrahler in Flammen. Dieter Althaus griff in die Flammen, um den Gashahn zuzudrehen. Nach Polizeiangaben war die Verbindung zwischen Heizstrahler und Gasflasche undicht.

Trotz der Verletzungen nahm der Ministerpräsident seine Termine am Montag wahr. Auf Nachfrage nach seinem Befinden meinte er: „Es geht.“

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

August 13, 2005

Weltjugendtag: Bistumstag und vereitelter Brandanschlag

Weltjugendtag: Bistumstag und vereitelter Brandanschlag

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heiligenstadt / Erfurt (Deutschland), 13.08.2005 – In den Bistümern in Deutschland stand heute der Bistumstag im Programmheft zum Weltjugendtag. Der Bistumstag des Bistums Erfurt fand in Heiligenstadt im katholischen Eichsfeld statt. Hier reisten die Pilger mit Sonderzügen und Bussen aus allen Teilen der Diözese an um um 11:30 Uhr den Tag mit einem gemeinsamen Gottesdienst zu beginnen, der von Bischof Joachim Wanke und Bischöfen aus Frankreich, Ungarn und Tschechien geleitet wurde. Im Anschluss daran gab es verschiedene Angebote in der Innenstadt. Unter anderem präsentierten sich christliche Vereine, die katholischen Studentengemeinden, einige Thüringer Handwerkunternehmen, sowie die Stadt Heiligenstadt und das Land Thüringen auf der so genannten „Thüringenmeile“.

Überschattet wurde die Veranstaltung von einem versuchten Brandanschlag auf das Zeltlager in Volkenroda. Die Polizei nahm zwei Männer und einen Minderjährigen fest, welche versucht hatten, sich dem Zeltlager mit circa 2.000 Jugendlichen aus 40 Ländern mit Molotowcocktail zu nähern. Die Polizei vermutet Fremdenhass als Tatmotiv.

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.