Zwei Thüringer Katholiken erhielten das Verdienstkreuz am Bande

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Erfurt (Deutschland), 14.01.2006 – Der Heiligenstädter Propst Heinz Josef Durstewitz und der ehrenamtlich sehr engagierte Erfurter Kurt Neumann, bekamen auf Vorschlag des Thüringer Ministerpräsidenten Dieter Althaus von Bundespräsident Horst Köhler das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Übergeben wurde das Bundesverdienstkreuz am Dienstag in der Thüringer Staatskanzlei in Erfurt von Dieter Althaus. Bei der Übergabe waren das gesamte Domkapitel, der Erfurter Bischof Joachim Wanke und die beiden Erfurter Weihbischöfe Hans-Reinhard Koch und Reinhard Hauke anwesend.

Althaus würdigte Probst Durstewitz als einen engagierten und glaubwürdigen Seelsorger, der „beispielgebend theologischen Sachverstand und gesellschaftliches Engagement“ vereine. Durstewitz war als Kaplan, als Studentenpfarrer in Jena, Sekretär der Berliner Pastoralkonferenz, Oberpfarrer beim Bundesgrenzschutz und zuletzt als Propst und Bischöflicher Kommissarius im Eichsfeld tätig. In Heiligenstadt hatte er die Krankenhauslandschaft maßgeblich mitgestaltet und sich stark für die Villa Lampe, einem Kinder- und Jugendhaus, eingesetzt. Während der DDR-Zeit hatte er Menschen dazu ermutigt, sich auch weiter an einem christlichen Menschenbild zu orientieren und sich politisch zu engagieren.

Kurt Neumann, Geschäftsführer des Katholikenrates, ist Mitglied in der Schottengemeinde in Erfurt und Vertreter der Laien im Zentralkomitee der Deutschen Katholiken. Hier führt er die „Schottenspatzen“, eine stadtbekannte Flötenschola aus Fünf- bis 18-Jährigen. Diese tritt unentgeltlich in Kirchen und sozialen Einrichtungen auf. Der Ministerpräsident betonte: „Dabei gelingt es Kurt Neumann, auch Kinder aus sozial schwachen Familien zu integrieren.“ Kurt Neumann ist nicht nur in der Gemeinde und im Förderverein Schottenkirche e.V. tätig, sondern engagiert sich auch im Katholikenrat und für die Schwangerenkonfliktberatung in Thüringen.

Außerdem wurde das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse an die Jenaer Professoren Prof. Dr. Dietrich Simon und Prof. Dr. jur. habil. Karl Matthias Meesen und je eine Bundesverdienstmedaille an Christine Jahn und Bernd Jahn aus Sondershausen überreicht

Themenverwandte Artikel

Quellen