Zeit für Bärenfänger wird knapp

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 18:27, 20. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kreuth (Deutschland), 20.06.2006 – Vom Bären Bruno, der seit gut einem Monat durch die deutsch-österreichischen Grenzgebiete streift und letzte Woche beinahe eingefangen worden wäre, fehlt im Moment wieder jede Spur. Am Wochenende und am Montag war er in Kochel und dann in Kreuth in Bayern aufgetaucht, jedoch ohne dass die Jäger eine Chance hatten, den Bären zu betäuben. Damit wird die Zeit jetzt knapp: Die Frist, den Bären lebend einzufangen, läuft Ende dieser Woche ab. Dann wird der Bär möglicherweise wieder zum Abschuss freigegeben.

Themenverwandte Artikel

Quellen