WikiNews de

April 8, 2006

Erster Todestag von Fürst Rainier III. aus Monaco

Erster Todestag von Fürst Rainier III. aus Monaco

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13:15, 8. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Monaco, 08.04.2006 – Vorgestern vor einem Jahr starb in Monaco Fürst Rainier III. im Alter von 81 Jahren.

Ihm zu Ehren fand an seinem Todestag in der Kathedrale von Monaco ein Gedenkgottesdienst für den verstorbenen Monarchen statt. Seine Kinder, Fürst Albert II., Prinzessin Stephanie und Prinzessin Caroline, waren anwesend, ebenso die Kinder von Caroline: Andréa, Charlotte und Pierre Casiraghi.

Ebenfalls diese Woche wurde das Ergebnis einer Meinungsumfrage eines deutschen Onlineportals bekannt. Darin wurde Charlotte, mit vollem Namen Prinzessin Charlotte Casiragh, zur schönsten Adeligen Europas gewählt. Von allen 3.500 Teilnehmern der Umfrage wählten 44 Prozent Charlotte. Die beiden Schwedenprinzessinnen Madeleine und Victoria landeten auf den Plätzen zwei und drei.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 6, 2006

Taufe am norwegischen Königshaus

Taufe am norwegischen Königshaus – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Taufe am norwegischen Königshaus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 16:02, 6. Mrz. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Königliches Schloss in Oslo

Oslo (Norwegen), 06.03.2006 – Am Samstag, den 4. März, wurde in der Osloer Schlosskapelle der jüngste Spross der Königlichen Familie getauft: Prinz Sverre Magnus.

Der Sohn des norwegischen Kronprinzenpaares Kronprinz Haakon und Prinzessin Mette Marit kam am 3. Dezember 2005 auf die Welt. Er ist das zweite Kind aus dieser Ehe und steht auf Platz drei der Thronfolge. Seine Schwester Prinzessin Ingrid Alexandra ist zwei Jahre alt.

Neben den Großeltern, Norwegens König Harald V. und Königin Sonja, war auch die dänische Königin Margrethe II. anwesend.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  • ORF.at: „Norweger Prinz Sverre Magnus in Oslo getauft“ (04.03.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • wams.de: „Königliche Taufe in Oslo“ (04.03.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • AP via faz.net: „Prinz Sverre Magnus ist getauft“ (04.03.2006)

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

February 10, 2006

Japanisches Kaiserhaus gab dritte Schwangerschaft von Prinzessin Kiko bekannt

Japanisches Kaiserhaus gab dritte Schwangerschaft von Prinzessin Kiko bekannt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 11:10, 10. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Tōkyō (Japan), 10.02.2006 – Während die japanische Regierung die Regeln für die Thronfolge des Landes neu ausrichtet, damit künftig auch Frauen in Japan auf den Thron steigen dürfen, gab das Kaiserhaus am Dienstag die dritte Schwangerschaft von Prinzessin Kiko bekannt. Bisher dürfen nur Männer auf den japanischen Thron.

Der Vater ist Prinz Akishino, der zweite Sohn des Kaisers.

Themenverwandte Artikel

  • Wird Aiko die künftige Kaiserin von Japan? (27.07.2005)
  • Portal:Hochzeiten und Geburten

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

Japans Premierminister Koizumi verschiebt Gesetzesvorlage zur Änderung der kaiserlichen Nachfolge

Japans Premierminister Koizumi verschiebt Gesetzesvorlage zur Änderung der kaiserlichen Nachfolge

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:31, 11. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Koizumi Junichirō

Tōkyō (Japan), 10.02.2006 – Nachdem am Dienstag die erneute Schwangerschaft von Prinzessin Kiko bekannt gegeben wurde, hat Premierminister Koizumi die ursprünglich noch vor Juni geplante Vorstellung einer Gesetzesvorlage zu einer Verfassungsänderung, die auch weiblichen Nachkommen eine Thronbesteigung ermöglichen sollte, vorläufig verschoben. Die Vorlage entsprach der Empfehlung einer Kommission vom Ende letzten Jahres und wurde notwendig, da seit über 40 Jahren in der kaiserlichen Familie kein potentieller männlicher Thronfolger mehr geboren wurde, die derzeitige japanische Verfassung aber Mädchen von der Thronfolge ausschließt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

January 22, 2006

Der dänische Thronfolger heißt Christian Valdemar Henri John

Der dänische Thronfolger heißt Christian Valdemar Henri John

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 21:42, 22. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kopenhagen (Dänemark), 22.01.2006 – Gestern Mittag wurde der dänische Prinz und Thronerbe getauft. Das Kind von Mary und Frederik kam am 15. Oktober 2005 auf die Welt. Er erhilet den Namen Christian Valdemar Henri John.

Die Taufe fand in der Christiansborg Schlosskirche in Kopenhagen statt. Prinz Christian nimmt den zweiten Platz in der Thronfolge nach seinem Vater ein.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  • news.ORF.at: „Dänischer Prinz und Thronerbe getauft“ (21.01.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • DIE WELT.de: „Königliche Taufe in Kopenhagen“ (21.01.2006, 09:10 Uhr) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • Kongehuset.dk: „Website des Kronprinzen Frederik“

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 20, 2005

Lage in Bhutan: König möchte abdanken

Lage in Bhutan: König möchte abdanken – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Lage in Bhutan: König möchte abdanken

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Lagekarte von Bhutan zwischen Indien und China

Thimphu (Bhutan), 20.12.2005 – Anlässlich der Feiern des 98. Nationaltages des Himalaya-Staates Bhutan hat König Jigme Singye Wangchuck in einer Rede vor 8.000 Mönchen, Farmern und Studenten in Trashiyangtse, 900 Kilometer östlich der Hauptstadt Thimphu eine Reihe von Änderungen für das buddhistische Königreich bekannt gegeben.

Bis 2008 wird Jigme Khesar Namgyal Wangchuck, Sohn des 50-jährigen Herrschers, den Thron besteigen, und ab 2006 wird eine Wahlkommission durch die 20 Distrikte (dzongkhags) ziehen und die Bevölkerung auf die 2008 bevorstehenden ersten freien Parlamentswahlen vorbereiten.

In einer Rede am vergangenen Samstag sagte der König: „Ich bin glücklich sagen zu können, dass Bhutan bis zum Ende des Jahres 2007 nicht mehr als Entwicklungsland bei der UNO geführt werden wird. […] Nach 26 Jahren des Prozesses der Dezentralisierung und Übertragung der Macht an die Menschen bin ich zuversichtlich, dass unsere Bevölkerung in der Lage sein wird, die beste politische Partei zu wählen, die eine gute Regierung bildet und in den besten Interessen unseres Landes handelt. […] Heute, an der glückverheißenden Gelegenheit unseres Nationalfeiertages, möchte ich allen Bewohnern der 20 dzongkhags (Distrikte) mein Tashi Delek (traditioneller Gruss) übermitteln.“

Die Bevölkerung reagierte schockiert über die unerwartet frühe Abdankung des Königs und die historischen Änderungen, die seine Ankündigungen mit sich bringen. Jigme Singye Wangchuk, der seit mehr als 33 Jahren an der Macht ist, hatte 1998 erste Reformen in dem kleinen Land beschlossen und beschränkte einen Teil seiner absoluten Macht gegen den Willen der 1953 unter seinem Vater Jigme Dorje Wangchuck geschaffenen Nationalversammlung (Tshogdu).

Der jetzt 25-jährige und noch unverheiratete Kronprinz soll den Thron besteigen, bevor die Nationalversammlung die neue Verfassung annimmt und damit den Erlass von 1953 auf absoluten Machtanspruch des Königs außer Kraft setzt. Nach abgehaltenen freien Wahlen soll dann erstmalig in der Geschichte Bhutans ein Premierminister die politschen Geschicke des Landes lenken.

Der jetzige Verfassungsentwurf sieht ein Zweikammernsystem mit einem Parlament und einer Nationalversammlung vor, wobei der König des offizielle Staatsoberhaupt des Landes ist, jedoch mit einer Zweidrittelmehrheit des Parlamentes aus dem Amt gewählt werden kann.

In dem kleinen Staat zwischen Indien und China ist das nationale Glück (engl: Gross national happiness) wichtiger als das Bruttosozialprodukt, obwohl über 100.000 Menschen nepalesischer Abstammung, die Anfang der 90-er Jahre vertrieben wurden, in Flüchtlingslagern in Nepal auf die Anerkennung als Staatsbürger von Bhutan warten.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 18, 2005

Ein Sohn für Kronprinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit

Ein Sohn für Kronprinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:09, 18. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Königliches Schloss in Oslo

Oslo (Norwegen), 18.12.2005 – Das norwegische Kronprinzenpaar hat wieder Nachwuchs bekommen. Nach der kleinen Tochter Ingrid Alexandra, die im Januar 2004 auf die Welt kam, wurde Mette-Marit Mutter eines Sohnes namens Sverre Magnus.

Das Kind kam am Samstag, den 3. Dezember, kurz vor 11:00 Uhr norwegischer Ortszeit im Osloer Universitäts-Krankenhaus zur Welt. Er steht auf Platz drei der Thronfolge. Der Junge war bei der Geburt 52 Zentimeter groß und wog 3.944 Gramm.

Das Paar ist seit August 2001 verheiratet.

Themenverwandte Artikel

  • Nachwuchs für Kronprinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit (25.04.2005)

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 18, 2005

Herrschaftsantritt von Fürst Albert II.

Herrschaftsantritt von Fürst Albert II.

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:14, 18. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Monaco, 18.11.2005 – Ein gutes halbes Jahr nach dem Tod Fürst Rainiers von Monaco haben am Donnerstag in Monaco die Feierlichkeiten zum Herrschaftsantritt von Fürst Albert II. begonnen.

In Anwesenheit seiner Familie nahm der 47-jährige die Huldigung der Staatsvertreter entgegen. Die Feierlichkeiten dauern drei Tage lang. Höhepunkt wird am Samstag die Zeremonie mit gekrönten Häuptern und Vertretern des europäischen Hochadels werden. Am 12. Juli 2005 feierte Albert II. mit seinem Volk, den Monegassen, in einer Art Familienfest seinen Amtsantritt.

Themenverwandte Artikel

Quelle

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 15, 2005

Hochzeit in Japan: Prinzessin Sayako heißt ab heute Frau Kuroda

Hochzeit in Japan: Prinzessin Sayako heißt ab heute Frau Kuroda

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:41, 15. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Prinzessin Sayako auf der Expo 2005

Tōkyō (Japan), 15.11.2005 – Heute findet in Japan die erste kaiserliche Hochzeit einer Tochter seit 45 Jahren statt. Die 36-jährige Prinzessin Sayako heiratet einen Bürgerlichen. Es ist der vier Jahre ältere Rathausangestellte und Stadtplaner Yoshiki Kuroda.

Sayako verzichtet durch die Hochzeit auf ihren kaiserlichen Adelstitel. Sie verliert auch damit verbundenen Rechte und darf ab sofort nicht mehr im kaiserlichen Palast wohnen. Um sich an das Leben einer Bürgerlichen zu gewöhnen, bekam Sayako von der japanischen Regierung umgerechnet 1,1 Millionen Euro. Finanziert wurde dies aus Steuergeldern.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Hochzeiten und Geburten

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 13, 2005

Prinzessin Sayako: Abschiedsbesuch bei den Eltern

Prinzessin Sayako: Abschiedsbesuch bei den Eltern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 00:29, 13. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Prinzessin Sayako auf der Expo 2005

Tōkyō (Japan), 13.11.2005 – In drei Tagen heiratet die Tochter des japanischen Kaisers einen Bürgerlichen. Dafür muss Prinzessin Sayako auf ihren Titel verzichten. Gleichzeitig muss sie ihre Wohnung im Kaiserpalast räumen.

Gestern fand die feierliche Verabschiedung von ihren Eltern Kaiser Akihito und Kaiserin Michiko und ihrer Familie statt. Am kommenden Dienstag heiratet Sayako einen Rathausangestellten. Es ist der 40-jährige Yoshiko Kuroda.

Die 36-jährige Prinzessin trug einen prächtigen Kimono aus zwölf Lagen Seide. Bei der Zeremonie betete Sayako zu den Göttern und erwies den Geistern der bisherigen Kaiser ihre Ehrerbietung. Bei ihren Eltern bedankte sie sich für Alles.

Sayako kennt ihren künftigen Ehemann von Kindesalter an. Vor zwei Jahren trafen sie sich auf einer Party ihres Bruders, Prinz Akishino, und verliebten sich ineinander.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Hochzeiten und Geburten

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.
Older Posts »