WikiNews de

June 13, 2008

Fußball-Europameisterschaft 2008: Kroatien nach 2:1-Sieg gegen Deutschland im Viertelfinale

Fußball-Europameisterschaft 2008: Kroatien nach 2:1-Sieg gegen Deutschland im Viertelfinale

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:26, 13. Jun. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Fehlerhinweis nach Veröffentlichung: Zum Einzug in das Viertelfinale genügt der deutschen Nationalmannschaft ein Unentschieden im Spiel gegen Österreich. Dies ergibt sich aus dem Spielmodus der UEFA Euro 2008 bei der nach den Punkten in der Gruppenphase zunächst der direkte Vergleich zweier Mannschaften vor der Tordifferenz herangezogen wird. Deutschland muss daher nicht wie fälschlich im Artikel angegeben im letzten Spiel gewinnen. (17:12, 14. Jun. 2008 (CEST))


CRO-GER 2008-06-12.svg

Klagenfurt (Österreich), 13.06.2008 – Kroatien hat sich gestern nach einem 2:1-Sieg gegen Deutschland für das Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft 2008 qualifiziert. Nach zwei Siegen ist die Mannschaft mit sechs Punkten Tabellenführer der Gruppe B.

Deutschland befindet nach der Niederlage in seinem zweiten Gruppenspiel nun mit drei Punkten an zweiter Position. Um sicher ins Viertelfinale einzuziehen, muss die Elf des Trainers Jürgen Löw das nächste Spiel gegen den Gastgeber Österreich gewinnen. Auch Österreich und Polen können noch hoffen. Die beiden trennten sich ebenfalls am Donnerstag mit einem 1:1-Unentschieden.

Die Deutschen spielten nach Einschätzung von Experten nicht gut, machten viele Fehlpässe und zeigten eine desolate Abwehrleistung. In der Nachspielzeit erhielt Bastian Schweinsteiger nach einer Tätlichkeit den ersten Platzverweis des Turniers.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Fußball-Europameisterschaft 2008

Quellen

Quelle für Fehlerkorrektur

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 12, 2008

Fußball-EM 2008: Gastgeber Österreich verliert gegen Kroatien

Fußball-EM 2008: Gastgeber Österreich verliert gegen Kroatien

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:33, 12. Jun. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Wien (Österreich), 12.06.2008 – Am Sonntag, den 8. Juni, verlor Gastgeber Österreich das EM-Spiel gegen Kroatien mit 0:1. Insgesamt waren 51.428 Zuschauer im Wiener Ernst-Happel-Stadion anwesend. In der vierten Minute fiel das erste Tor, nachdem Aufhauser den Kroaten Olić im Strafraum von den Beinen geholt hatte. Den Elfmeter verwandelte Modrić zum 1:0 für Kroatien. Die Kroaten verpassten es, die Führung auszubauen. Danach kamen die Österreicher immer besser ins Spiel. Im Spielaufbau waren die Kroatien klar überlegen und hatten in der 14. Minute durch Olić den ersten und in der 35. Minute Petrić den zweiten Treffer auf dem Fuß. Kurz vor der Pause mussten die Kroaten zittern, als erst Šimunić gegen den Bremer Harnik in der 40. Minute klärte und dann Standfest in der 42. Minute vorbeiköpfte.

In der zweiten Halbzeit dominierten die Gastgeber, die Kroaten agierten passiv und fehlerhaft. Kroatien spielte das 1:0 über die Zeit.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 22, 2007

England ist nach einer 2:3-Niederlage gegen Kroatien nicht für die Fußball-Europameisterschaft 2008 qualifiziert

England ist nach einer 2:3-Niederlage gegen Kroatien nicht für die Fußball-Europameisterschaft 2008 qualifiziert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 16:25, 22. Nov. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

London (Vereinigtes Königreich), 22.11.2007 – Nach der 2:3-Niederlage gegen Kroatien am 21. November 2007 vor heimischem Publikum – im ausverkauften Wembleystadion – ist England nicht für die Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz qualifiziert.

Die personelle Konsequenz wurde schon am Tag nach der Niederlage gezogen: Der Trainer der englischen Fußball-Nationalmannschaft McClaren muss nach 18 Spielen seinen Posten räumen. „FA chief executive“[1] Brian Barwick betonte ausdrücklich den Zusammenhang zwischen dem Scheitern der Qualifikation und der Entlassung von McClaren. Zumindest die Qualifikation für das Turnier sei fest erwartet worden.

Wer McClaren in seinem Amt beerben wird, ist dagegen noch unklar. Der Süddeutschen Zeitung zu Folge ist unter anderem Jürgen Klinsmann im Gespräch.[2]

Ein bitterer Nachgeschmack bleibt in jedem Fall, ist es doch seit 24 Jahren das erste Mal, dass England nicht an einer Fußball-Europameisterschaft teilnehmen kann.

Quellen

  1. news.bbc.co.uk: „McClaren sacked as England coach“ (22.11.2007)
  2. sueddeutsche.de: „Kommt Klinsmann nach der „Wembley-Horrorshow“?“ (22.11.2007)

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.