WikiNews de

November 29, 2010

Der große Komödiant Leslie Nielsen ist tot

Der große Komödiant Leslie Nielsen ist tot

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 23:47, 29. Nov. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Leslie Nielsen

Fort Lauderdale (Vereinigte Staaten), 29.11.2010 – Wie seine Familie mitteilte, verstarb der aus Kanada stammende Schauspieler Leslie Nielsen, der vor allem am Ende seiner Schauspielkarriere durch komödiantische Rollen bekannt geworden war, im Alter von 84 Jahren in Fort Lauderdale (Florida) an einer Lungenentzündung.

In Deutschland und anderen Ländern war Nielsen vor allem durch die Klamauk-Komödie „Die nackte Kanone“ als tollpatschiger Lieutenant Frank Drebin bekannt geworden. Nielsen, 1926 als Sohn eines Mountie in der kanadischen Provinz Saskatchewan geboren, begann erst nach einer dreißigjährigen Karriere im Filmgeschäft, in der er aber nie wirklich große Rollen spielte, seine komödiantische Ader zu entdecken. Einen Durchbruch schaffte er erst durch eine Rolle in dem 1980 entstandenen Film „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“. Seine letzte Rolle spielte Nielsen 2009 in der Horrorfilmparodie „Stan Helsing“ – als Kellnerin.

Die deutschen Fernsehzuschauer erkannten ihn vor allem an seiner Synchronstimme Horst Schön, der auch „Bert“ aus der „Sesamstraße“ synchronisierte.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Verstorbene Persönlichkeiten

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 27, 2007

Anna Nicole Smith an Überdosis verschiedener Medikamente verstorben

Anna Nicole Smith an Überdosis verschiedener Medikamente verstorben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 19:50, 27. Mär. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Fort Lauderdale (Vereinigte Staaten), 27.03.2007 – Nach dem am Montag veröffentlichten Autopsiebericht ist die bereits am 8. Februar diesen Jahres verschiedene Anna Nicole Smith an einer unbeabsichtigt verursachten medikamentösen Überdosis gestorben. Das US-amerikanische „Playmate“ und Fotomodell fiel demnach weder einem Verbrechen noch Selbstmord zum Opfer. Laut den Verantwortlichen, Polizeichef Charlie Tiger und Leichenbeschauer Joshua Perper, stand sie während ihres Todes unter dem Einfluss zahlreicher verschreibungspflichtiger Medikamente, darunter Antibiotika, Schmerzmittel, Antidepressiva, Wachstumshormone und Methadon, einem Drogenersatzstoff. Die tödliche Wirkung verursachte das Schlafmittel Chloralhydrat. Laut Tiger deutet nach der Untersuchung von Videoaufzeichnungen und dem Laptop Howard Sterns, dem letzten Lebensgefährten Anna Nicole Smiths, nichts auf ein Verbrechen hin.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

January 26, 2006

Flugpassagier sprang aus rollendem Flugzeug auf die Startbahn

Flugpassagier sprang aus rollendem Flugzeug auf die Startbahn

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:26, 26. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Fort Lauderdale (USA), 26.01.2006 – Für einen 28-jährigen Flugpassagier wird die geplante Flugreise vor einem Richter eines US-Gerichtes enden. Er wurde wegen „groben Unfugs und Körperverletzung“ angezeigt.

Der Mann befand sich am Montag zusammen mit rund 120 anderen Personen in einem Flugzeug der Continental Airlines. Während des Starts rannte er durch das Flugzeug in den Bug der Maschine und begann auf die Fenster und Cockpit-Türe einzuschlagen. Die Flugbegleiter wollten den Mann beruhigen. Als ein Fluggast zu Hilfe eilte, biss der Randalierer den Fluggast und rief: „Lasst mich raus!“.

Daraufhin senkte der Pilot den Luftdruck in der Maschine, woraufhin der Passagier die Außentüre öffnete und aus dem Flugzeug auf die Asphaltbahn sprang. Das Flugzeug war bereits angerollt und sollte in Kürze starten. Der 28-Jährige rannte in Richtung Flughafengebäude davon. Dort wurde er von Sicherheitskräften überwältigt, die ihn mit einem Betäubungsgewehr zur Ruhe brachten. Das Flugzeug konnte mit einer halbstündigen Verspätung zu seinem Zielflughafen in Newark (New Jersey) starten.

Der Mann wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert. Möglicherweise litt er an einer plötzlich auftretenden klaustrophobischen Panikattacke, durch die er Angst von dem Aufenthalt in geschlossenen Räumen bekam.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Luftfahrt

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 17, 2005

Florida: Notlandung auf dreispuriger Straße

Florida: Notlandung auf dreispuriger Straße

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17. Jun. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Fort Lauderdale (Vereinigte Staaten), 17.06.2005 – Auf dem Weg von Florida auf die Bahamas ist am Montag, den 13.06.2005, eine zweimotorige Propellermaschine vom Typ DC-3 aus den dreißiger Jahren mitten in einem Wohngebiet notgelandet. Die Frachtmaschine der Firma „Air Pony Express Inc“, die seit fünf Jahren regelmäßig die Strecke zu den Bahamas bedient, hatte neben drei Insassen anderthalb Tonnen Granit geladen.

Kurz nach dem Start vom Executive Airport Fort Lauderdale bekam der Pilot Charles Riggs Probleme. Die Maschine kam nicht auf Touren, in 90 Metern Höhe begann der linke Motor zu qualmen, die DC-3 verlor rasch an Höhe.

Darauf hin beschloss der Pilot, der seit 44 Jahren Maschinen diesen Typs fliegt, die Propellermaschine notzulanden. Er steuerte eine verkehrsreiche dreispurige Straße an. Zuvor streifte das Flugzeug Bäume und Hausdächer und machte dann eine Bruchlandung auf der Straße neben Einfamilienhäusern, Autos und Swimmingpools. Die Maschine ging durch das auslaufende Kerosin in Flammen auf.

Bei der Notlandung kam niemand zu Schaden, alle drei männlichen Insassen der Maschine sprangen nur leicht verletzt aus dem Wrack. Sie wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Unter den Bewohnern der umliegenden Häuser gab es keinen Personenschaden. Der Grund für den technischen Defekt des Flugzeuges ist noch nicht bekannt.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.