Hamburg will Wasserstoff-Busflotte vergrößern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 11:54, 6. Jul. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Hamburg (Deutschland), 06.07.2008 – Gemäß Günter Elste von der Hamburger Hochbahn will die Hamburger Verkehrsverbund GmbH (HVV) 20 weitere Wasserstoffbusse in Betrieb nehmen. Eine entsprechende Stellungnahme veröffentlichte „bild.de“ auf seiner Website. Demnach hofft Elste auf Fördermittel des nationalen Innovationsprogramm für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie des Bundes. Nach der Darstellung im BILD-Artikel besitzt die Hamburger Hochbahn bereits die „weltgrößte Wasserstoff-Busflotte“.

Laut Website der Hamburger Hochbahn hat das Unternehmen zurzeit neun Wasserstoffbusse im Einsatz. Die Busse vom Typ „Citaro“ werden von der Daimler AG hergestellt und fahren im Linienverkehr. Der Tank besteht aus einem Druckgasbehälter auf dem Dach und fasst 1.845 Liter. Der Wasserstoff wird mit 350 bar eingefüllt. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde besitzt das Fahrzeug eine Reichweite von 250 Kilometern.

Themenverwandte Artikel

Quellen