WikiNews de

December 5, 2009

Brandkastastrophe im Nachtclub im russischen Perm fordert über 100 Menschenleben

Brandkastastrophe im Nachtclub im russischen Perm fordert über 100 Menschenleben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:25, 5. Dez. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Perm (Russland), 05.12.2009 – Bei einer Brandkatastrophe in einem Nachtclub im russischen Perm sind nach einer Explosion von nur für Freizündung zugelassenen Feuerwerkskörpern mindestens 102 Menschen ums Leben gekommen.

Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Sie gehe zunächst von einer Verletzung von Sicherheitsvorschriften im Umgang mit Feuerwerkskörpern aus. Der Brand war durch Explosion der Feuerwerkskörper an der abgehängten Kunststoffdecke einer provisorischen Bühne im Rahmen einer Firmenfeier für Angestellte ausgebrochen. Zu der Veranstaltung waren auch Gäste zugelassen. Beim Ausbruch des Feuers hielten sich etwa 200 Personen in dem Club auf.

Unterdessen meldet die Nachrichtenagentur Ria Nowostni, daß die Polizei auch in Richtung Brandstiftung ermittele. Einen Anschlag hatten Regierungssprecher der Region Perm kategorisch ausgeschlossen.

In Russland kommen jährlich rund 18.000 Menschen bei Bränden ums Leben. Dies wird auf den nachlässigen Umgang mit Brandschutzvorschriften zurückgeführt.

Bei einem ähnlichen Ereignis kamen im Februar 2003 im US-Bundesstaat Rhode Island in einem Nachtclub 100 Menschen ums Leben, nachdem installierte Feuerwerkskörper die Innenverkleidung des Lokals in Brand gesetzt hatten. Ähnlich wie in Perm war auch dieses Geschehnis auf Video dokumentiert worden.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Brände

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

September 14, 2008

Flugzeugabsturz in Perm

Flugzeugabsturz in Perm – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Flugzeugabsturz in Perm

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 15:37, 15. Sep. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Aeroflot Logo

Perm (Russland), 14.09.2008 – In der Nähe von Perm ist am 14. September 2008 eine Boeing 737-500 der Fluggesellschaft Aeroflot-Nord, einer Tochtergesellschaft von Aeroflot, (Flugnummer 821, Kennung VP-BKO) beim Anflug auf den Flughafen Bolschoe Sawino am Rande der Industriestadt, knapp 1.400 Kilometer östlich von Moskau um 03:15 Uhr Ortszeit (Koordinierte Weltzeit + fünf Stunden, was 22:15 MESZ entspricht,) mit 88 Personen (davon 82 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder) an Bord abgestürzt. Es gab keine Überlebenden. Unter den 21 Ausländern an Bord waren neun Aserbaidschaner, fünf Ukrainer, ein Deutscher, ein Italiener, ein Franzose, ein US-Amerikaner, ein Schweizer, ein Lette und ein türkischer Staatsbürger.

Um 01:12 Uhr Ortszeit war das Flugzeug in Moskau gestartet und befand sich auf dem Inlandsflug (domestic flight) nach Perm. Die Flugsicherung auf dem Bolschoe Sawinao Airport verlor den Kontakt, als das Flugzeug im Endanflug eine Flughöhe von 1.800 Metern hatte. Das Flugzeug stürzte außerhalb des Flugplatzes in der Nähe einiger Wohnhäuser ab. Am Boden wurde niemand getötet oder verletzt. Die Wrackteile verstreuten sich auf einer Fläche von drei bis vier Quadratkilometern. In Folge des Absturzes wurde auch ein Teil der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn beschädigt, vor allem die Oberleitung und das Gleisbett.

Nach ersten Berichten brach Augenzeugen zufolge noch in der Luft im Triebwerk ein Feuer aus. Für einen Terroranschlag gibt es keine gesicherten Hinweise. Inzwischen wurde die Blackbox gefunden. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, für morgen wurde für die Region Perm Staatstrauer ausgerufen, vermeldet die Tagesschau.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 13, 2006

Hubschrauber-Absturz an der Barentssee

Hubschrauber-Absturz an der Barentssee – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Hubschrauber-Absturz an der Barentssee

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13. Mär. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Warandej (Russland), 13.03.2006 – Anderthalb Kilometer südlich der Siedlung Warandej an der Barentssee ist am Samstag um 11:35 Uhr Moskauer Zeit ein Hubschrauber des Typs „Mil Mi-8“ abgestürzt. Dabei wurden 14 Menschen verletzt. Nach Angaben von RIA Novosti kam hingegen ein Mensch ums Leben, acht wurden verletzt. Die Unglücksmaschine mit insgesamt 16 Passagieren und drei Besatzungsmitgliedern an Bord (RIA Novosti berichtet von 22 Passagieren) gehörte der Fluglinie „Arkhangelsk airline“. Ein Flugzeug des Typs „Antonow An-26“ brachte die Menschen anschließend zum Flughafen Naryan-Mar in Russland.

Alle Passagiere stammten aus der Stadt Perm. Dabei handelte es sich um Verwandte und Freude eines Ölmagnaten, der im März letzten Jahres ebenfalls mit einem Flugzeug abgestürzt war. Dieses Unglück ereignete sich am 16. März 2005 mit einer Maschine des Typs Antonow An-24. Damals waren 28 von 52 an Bord befindlichen Menschen ums Leben gekommen.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.