Flugzeugabsturz in Perm

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 15:37, 15. Sep. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Aeroflot Logo

Perm (Russland), 14.09.2008 – In der Nähe von Perm ist am 14. September 2008 eine Boeing 737-500 der Fluggesellschaft Aeroflot-Nord, einer Tochtergesellschaft von Aeroflot, (Flugnummer 821, Kennung VP-BKO) beim Anflug auf den Flughafen Bolschoe Sawino am Rande der Industriestadt, knapp 1.400 Kilometer östlich von Moskau um 03:15 Uhr Ortszeit (Koordinierte Weltzeit + fünf Stunden, was 22:15 MESZ entspricht,) mit 88 Personen (davon 82 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder) an Bord abgestürzt. Es gab keine Überlebenden. Unter den 21 Ausländern an Bord waren neun Aserbaidschaner, fünf Ukrainer, ein Deutscher, ein Italiener, ein Franzose, ein US-Amerikaner, ein Schweizer, ein Lette und ein türkischer Staatsbürger.

Um 01:12 Uhr Ortszeit war das Flugzeug in Moskau gestartet und befand sich auf dem Inlandsflug (domestic flight) nach Perm. Die Flugsicherung auf dem Bolschoe Sawinao Airport verlor den Kontakt, als das Flugzeug im Endanflug eine Flughöhe von 1.800 Metern hatte. Das Flugzeug stürzte außerhalb des Flugplatzes in der Nähe einiger Wohnhäuser ab. Am Boden wurde niemand getötet oder verletzt. Die Wrackteile verstreuten sich auf einer Fläche von drei bis vier Quadratkilometern. In Folge des Absturzes wurde auch ein Teil der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn beschädigt, vor allem die Oberleitung und das Gleisbett.

Nach ersten Berichten brach Augenzeugen zufolge noch in der Luft im Triebwerk ein Feuer aus. Für einen Terroranschlag gibt es keine gesicherten Hinweise. Inzwischen wurde die Blackbox gefunden. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, für morgen wurde für die Region Perm Staatstrauer ausgerufen, vermeldet die Tagesschau.

Quellen