WikiNews de

October 10, 2008

Vogelgrippe-Virus in Görlitz gefunden

Vogelgrippe-Virus in Görlitz gefunden – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Vogelgrippe-Virus in Görlitz gefunden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 16:43, 10. Okt. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Görlitz (Deutschland), 10.10.2008 – In einem Geflügelbetrieb nahe Görlitz ist der erste Vogelgrippe-Fund in diesem Jahr aufgetaucht. Dies teilte das Dresdner Gesundheitsministerium gestern mit. Der letzte Fund dieser Art wurde im Dezember 2007 in Brandenburg gemeldet. Das Virus, das bei einer Routineuntersuchung gefunden wurde, hatte eine Ente befallen. Zur Sicherheit werden nun alle 1.400 Tiere in dem Dorf nahe Görlitz notgeschlachtet, darunter auch 700 Gänse.

Laut dem Ministeriumssprecher Ralph Schreiber wird derzeit noch untersucht, ob es sich bei dem Vogelgrippe-Virus um den hochansteckenden Typ H5N1 handelt. Woher die Ente das Virus habe, lasse sich derzeit nicht sagen; auch aus Nachbarländern in Europa seien keine Funde gemeldet worden. Nur in Asien sei in letzter Zeit das Virus wieder aufgetaucht. Außerdem unbekannt sei derzeit, wieweit das Virus in der Wildpopulation verbreitet ist.

Das Virus kann bei Geflügelhaltern aufgrund der dadurch notwendigen Notschlachtung des Vogelbestandes einen enormen wirtschaftlichen Schaden anrichten. Es befällt bevorzugt Hühnervögel und Puten, macht aber auch vor Wassergeflügel wie Enten und Gänsen keinen Halt. Die gefährliche Version des Virus, Influenza A/H5N1 genannt, kann auch vom Tier auf den Menschen übertragen werden. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist bisher nur bei extrem engem Kontakt beobachtet worden.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Vogelgrippe

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

August 31, 2007

Vogelgrippe: Todesurteil für 160.000 Enten

Vogelgrippe: Todesurteil für 160.000 Enten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:28, 31. Aug. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Wachenroth (Deutschland), 31.08.2007 – Auf einem Geflügelhof unweit der bayerischen Metropole Erlangen ist bei Enten das für Menschen gefährliche H5N1-Virus entdeckt worden. Laut Kreisveterinäramt Erlangen wurde die sofortige Tötung von etwa 160.000 Enten angeordnet. Betroffen ist ein Hof in Wachenroth.

Es wird vermutet, dass das Virus möglicherweise durch einen durch Wildvogelkot verseuchten Strohballen über die Einstreu zu den Enten gelangt ist. Mittlerweile wurden auch mehrere Höfe in der unmittelbaren Umgebung gesperrt.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Vogelgrippe

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.