WikiNews de

August 19, 2008

Anschlag auf das Denkmal für homosexuelle NS-Opfer

Veröffentlicht: 12:02, 19. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Berlin (Deutschland), 19.08.2008 – Zweieinhalb Monate nach seiner Einweihung ist das Mahnmal für homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus in Berlin bei einem Anschlag schwer beschädigt worden.

Unbekannte hatten am frühen Morgen des 17. August das Sichtfenster zerschlagen, durch das die Kuss-Szene auf einem Bildschirm zu erkennen war. Beschädigt wurde auch ein Bauzaun. Politiker aller Parteien sahen in dem Anschlag einen Beleg für eine steigende Gewaltbereitschaft gegen Homosexuelle. Am darauffolgenden Tag fand vor dem Denkmal eine Protestkundgebung mit einer Ansprache des Regierenden Bürgermeisters statt, wozu der LSVD aufgerufen hatte.

Nachdem anfangs die Kriminalpolizei tätig war, hat nun der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen, da ein Polizeisprecher einen politischen Hintergrund nicht ausschließen wollte.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  • Spiegel Online: „Anschlag auf Homosexuellen-Mahnmal – Politiker fordern Konsequenzen“ (18.08.2008)
  • Tagesspiegel: „Proteste nach Mahnmal-Anschlag“ (18.08.2008)
This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.