WikiNews de

December 5, 2008

Zweiter Doppelsieg für Deutschland im Skeleton-Weltcup

Zweiter Doppelsieg für Deutschland im Skeleton-Weltcup

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 19:22, 5. Dez. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Altenberg (Erzgebirge) (Deutschland), 05.12.2008 – Erneut können die deutschen Skeletonpilotinnen im Weltcup 2008/2009 einen Doppelsieg verbuchen. Nachdem Anja Huber bereits am 28. November vor ihrer Landsfrau Kerstin Szymkowiak triumphiert hatte, gelang genau diesen beiden Pilotinnen am Freitag der nächste Doppelerfolg – auch in der gleichen Reihenfolge.

Am Ort der letzten Weltmeisterschaft, bei der Huber ebenfalls gesiegt hatte, zeugte der erste von zwei Durchgängen zunächst von einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der Weltmeisterin und Szymkowiak, die vorerst zeitgleiche Fahrten hatten. Dabei war Huber bereits im ersten Lauf am Start fünfzehn Hundertstel schneller als die Winterbergerin Szymkowiak, die zudem durch einen Magen-Darm-Infekt und eine Grippe geschwächt war. Da Huber ihre Startzeit im zweiten Durchgang sogar noch auf 5,53 Sekunden verbesserte, konnte ihre Teamkollegin trotz guter Fahrt ihre Zeit nicht mehr unterbieten und wurde schließlich Zweite. Auf dem dritten Podestrang platzierte sich Olympiasiegerin Maya Pedersen aus der Schweiz mit fast einer Sekunde Rückstand auf die Spitze. Die Gesamtweltcupsiegerin des Vorjahres Katie Uhlaender verpasste als Vierte das Treppchen knapp.

Huber und Szymkowiak behalten so ihre Führung im Gesamtweltcup, auf den dritten Platz hat sich hier Uhlaender nach vorne geschoben. Am nächsten Wochenende wird im österreichischen Igls der dritte Skeleton-Weltcup ausgetragen, zuvor sind jedoch noch die Männer an der Reihe. Auch hier hatte ein Deutscher beim ersten Weltcup gewonnen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 30, 2005

Jungferninseln: Anne Abernathy zum sechsten Mal für Olympia qualifiziert

Jungferninseln: Anne Abernathy zum sechsten Mal für Olympia qualifiziert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charlotte Amalie (Amerikanische Jungferninseln), 30.12.2005 – Anne Abernathy, Bürgerin der Amerikanischen Jungferninseln, ist eine Weltklasserodlerin. Die jetzt 52-Jährige wurde am 12.04.1953 geboren und hatte erst mit 29 Jahren mit dem Rodelsport begonnen. In Wintersportkreisen ist sie unter dem Spitznamen „Rodel-Oma“ bekannt. Sie selbst hatte sich den Namen „Grandma Luge“ gegeben.

Sie war bei allen fünf Vorläufen für die Qualifikation des Rodelweltcups von Viessmann nicht erfolgreich ins Ziel gekommen. Trotzdem erhielt sie eine „Fahrkarte“ für die Olympischen Spiele 2006 im italienischen Turin, denn ihre sportlichen Erfolge reichten aus, die Qualifikationshürden der Amerikanischen Jungferninseln zu überwinden.

Zu diesen bisherigen Erfolgen zählen im Winter 2003/04 bei den Nationen Cups in Königssee und Altenberg beide Male die dritten Plätze. Zusätzlich schaffte sie beim Weltcup in Altenberg im gleichen Jahr den 16. Platz. Abernathy beendete die Saison 2003/04 mit einem für sie hervorragenden 20. Platz. Ein 26. Platz bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City war der Saison voraus gegangen.

Die Winterspiele in Turin sind dann die sechsten Olympischen Spiele, an denen Abernathy teilnimmt. Zuvor war sie bereits bei den Winterspielen 1988, 1992, 1994, 1998 und 2002 als Teilnehmerin anwesend.

Bereits im vergangenen Winter konnte die Sportlerin die Olympiabahn testen. Sie fuhr am 1. Februar 2005 eine Probeabfahrt. Dieser Februartag war von zahlreichen Stürzen der Rodler überschattet. Auch Abernathy erreichte das Ziel nicht ohne Sturz. Sie musste mit einem Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dennoch hat sie den Mut, an den Olympischen Spielen 2006 teilzunehmen und diese Bahn noch mehrmals hinabzufahren.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.