WikiNews de

January 2, 2009

EinsFestival HD beendet Weihnachtsshowcase – Drei weitere Showcases zusammen mit ARD und ZDF für 2009 geplant

EinsFestival HD beendet Weihnachtsshowcase – Drei weitere Showcases zusammen mit ARD und ZDF für 2009 geplant

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 23:44, 2. Jan. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Köln (Deutschland), 02.01.2009 – Der aktuelle Weihnachtsshowcase wurde pünktlich am frühen Morgen des 2. Januars abgeschaltet. Für das neue Jahr 2009 sind wieder drei weitere hochauflösende Fernsehsender (Fachwort: Showcases) geplant, zu denen auch die anderen öffentlich-rechtlichen Sender, ARD und ZDF, ihre HDTV-Testläufe starten wollen.

Der Weihnachtsshowcase von EinsFestival zeigte über 180 Stunden HD-Material und wurde auch für den Simulcastbetrieb zum SDTV-Hauptsender genutzt, so dass auch auf HD-Auflösung hochskalierte Sendungen gezeigt wurden. Native HD-Sendungen wurden mit einem HDTV-Zusatz am Senderlogo kenntlich gemacht. Pünktlich heute morgen wurde das HD-Programm eingestellt und es ist nur noch eine Sendeschlusstafel zu sehen.

Für das nun neue Jahr 2009 sind drei weitere Termine für Showcases geplant[1], zu denen zeitgleich auch die ARD und ZDF mit Ihren HD-Tests anfangen wird. So wird während der Leichtathlethik WM 2009 vom 15. bis 23. August, während der Internationalen Funkausstellung in Berlin vom 26. bis 31. August und wieder über Weihnachten vom 19. bis 28. Dezember, aber aber vier Tage kürzer als über diese Festtage, gesendet werden. Über die Verteilung der Programminhalte auf die drei Sender ist noch keine genau Angabe verfügbar. Laut ARD eigenen Aussagen werden die ARD und ZDF gemeinsam die Leichtathletik-WM in HDTV zeigen. Die Produktion wird durch die ZDF als Host Broadcaster durchgeführt und weltweit bereitgestellt.[2]

ARD und ZDF werden sich wie EinsFestival der HD-Sendenorm 720p50 anschließen. Dies geschieht anhand der EBU-Empfehlung und bedeutet eine Auflösung von 1280*720 mit 50 Vollbildern pro Sekunde. Ob das ZDF auch ausschließlich in 720p50 produziert, ist noch nicht bekannt, allerdings wird im Ausland auch Sport in 1080i und je nach Region mit 50 (z.B. in Europa) oder 60 (z.B. in den USA) Halbbildern übertragen, und die EBU empfiehlt zur Produktion 1080p50.

Weitere Programminhalte für alle drei Termine werden im Laufe des Jahres von den Sendern bekannt gegeben.

Die deutschen öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten werden 2010 zur Winterolympiade in Vancouver in den HDTV-Regelbetrieb gehen. Bis dahin werden speziell während der drei genannten Termin im Vorfeld spezielle Kanäle über Satellit genutzt, die danach wieder abgeschaltet werden. Zur Ausstrahlung werden Satellitentransponder auf Astra genutzt werden und zusätzlich zum regulären Betrieb der Hauptsender aufgeschaltet, so dass es nicht ausreichen wird, die bereits eingespeicherten Kanäle dafür zu nutzen. Der Zuschauer muss sich also erkundigen, ob er diese empfangen kann, und diese von den Hauptsendern getrennte Kanäle ansteuern.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  1. www.tv-plattform.de: „7Matzel-ZDF_HDTV-Roadmap.pdf“ PDF
  2. www.ard.de: „Das Erste in HDTV zur Leichtathletik-WM 2009“

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 5, 2004

Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

Leichtathletik-WM 2009 in Berlin – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Leichtathletikspiele Atlanta 1996

Berlin (Deutschland) / Helsinki (Finnland), 05.12.2004 – Der Leichtathletik-Weltverband International Association of Athletics Federations (IAAF) entscheidet sich an seiner Sitzung in Helsinki für die deutsche Hauptstadt Berlin als Austragungsort für die 12. Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009. Die Kandidatur „Berlin“ erhielt 22 Stimmen, die weiteren Kandidaten Valencia (2) und Split (0) hatten keine Chance.

Der Präsident des IAAF würdigte diesen Entscheid mit folgenden Worten: „Wir gehen in ein großes Leichtathletik-Land, eine Hauptstadt in Europa und der Welt.“

Nach den kürzlichen Niederlagen deutscher Städte erfreut die Wahl Berlins den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit sehr: „Wir freuen uns, Gastgeber des drittgrößten Ereignisses im internationalen Sport zu sein“. Leipzig kandidierte für die Olympischen Sommerspiele 2012 und Garmisch-Partenkirchen für die alpine Ski-WM 2009.

Bundesinnenminister Otto Schily sieht die Vergabe als Gewinn für das sportbegeisterte Deutschland insgesamt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.