WikiNews de

January 19, 2009

Hessen hat gewählt – Andrea Ypsilanti tritt zurück

Veröffentlicht: 18:21, 19. Jan. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Landtagswahl 2009
in Hessen


Partei Ergebnis
CDU 37,2 %
SPD 23,7 %
Grüne 13,7 %
FDP 16,2 %
Linke 5,4 %
Sonstige 3,8 %
Vorläufiges amtliches Endergebnis
Quelle: www.statistik-hessen.de

Wiesbaden (Deutschland), 19.01.2009 – Sonntag um Punkt 18 Uhr schlossen in Hessen die Wahllokale. Die hessischen Wahlberechtigten waren zum zweiten Mal innerhalb von zwölf Monaten aufgefordert, ihre Stimmen abzugeben. Diese vorfristige Landtagswahl war mit der Auflösung des Landtages im November nötig geworden (Wikinews berichtete). Die Wahlbeteiligung steht mit 61 Prozent auf einem historischen Tiefstand.

Bei der Wahl konnte die CDU ihren Stimmenanteil in etwa behaupten, die SPD musste erdrutschartige Verluste hinnehmen. Die FDP erreichte ihr bestes Ergebnis seit 55 Jahren. Auch die Grünen konnten ihren Stimmenanteil ausbauen. Ob die Linkspartei wieder in den Wiesbadener Landtag einziehen kann, ist nach den Hochrechnungen noch nicht gewiss. Damit läuft alles auf eine Koalition zwischen der CDU und der FDP hinaus.

Die Fraktions- und Landesvorsitzende der hessischen SPD, Andrea Ypsilanti, hat schon kurz nach Bekanntwerden der ersten Prognosen und Hochrechnungen auf einer Pressekonferenz ihren Rücktritt von den wichtigsten politischen Ämtern in der Partei erklärt. Sie nannte das Wahlergebnis eine „schwere Niederlage“.

Das gute Ergebnis der FDP stärkt die Liberalen auch auf Bundesebene. Sollte es zu einer Koalition mit der CDU kommen, verlieren die Christdemokraten die alleinige Mehrheit im Bundesrat. Das kann wiederum Auswirkungen auf die Verhandlungen des zweiten Konjunkturpaketes haben. Die FDP wird so in die Lage versetzt, Nachbesserungen in ihrem Sinne zu fordern.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  • zdf.de: „Hochrechnung: Mehrheit für Schwarz-Gelb“ (18.01.2009)
  • zeit.de: „Hessenwahl: Die FDP ist der Gewinner des Abends“ (18.01.2009)
  • wahl.hr-online.de: „Ergebnis der Landtagswahl in Hessen“ (18.01.2009)
This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.