WikiNews de

May 10, 2013

Tochter und Mutter von mutmaßlichem Entführer aus Ohio äußern sich distanziert

Tochter und Mutter von mutmaßlichem Entführer aus Ohio äußern sich distanziert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 14:51, 10. Mai 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Phantombild eines Verdächtigen im Fall der entführten DeJesus aus dem Jahr 2004

Cleveland (Vereinigte Staaten), 10.05.2013 – Die Mutter und die Tochter des mutmaßlichen Entführers Ariel Castro aus Ohio, der drei Frauen über mehrere Jahre in seinem Haus gefangen gehalten haben soll, äußerten sich erstmals zu den Vorwürfen.

Als Castros Tochter Angie Gregg erstmals von den Gräueltaten ihres Vaters erfuhr, so sagt sie, „wollte ich einfach sterben“. Des Weiteren ist sie von der Schuld ihres Vaters überzeugt. Sie berichtet rückblickend, dass ihr Vater sich oft merkwürdig verhalten habe; so soll er beim Abendessen manchmal plötzlich ohne Vorwarnung gegangen sein, soll sehr lange gebraucht haben, um zur Haustür zu kommen, und soll bei Besuchen immer laute Musik angemacht haben. „Es fügt sich nun alles zusammen, und ich bin angewidert und erschüttert.“ Sie distanziert sich zudem von ihrem Vater und sagt, man solle ihre Familie nicht mit den Taten ihres Vaters gleichsetzen, denn es läge nicht in ihrem Blut, „ein Monster zu sein“.

Die Mutter des Tatverdächtigen sagte, sie „habe einen kranken Sohn, der etwas sehr Schlimmes getan hat“. Sie leide sehr darunter und „bitte die Frauen und ihre Mütter um Vergebung“.

Die anderen beiden Brüder Ariel Castros wurden mittlerweile wieder aus der Untersuchungshaft entlassen, da die Polizei festgestellt hat, dass sie nicht über die Entführung Bescheid wussten. Dem mutmaßlichen Täter Ariel Castro droht nun die Todesstrafe.

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

April 5, 2009

Verhandlungsunfähig: John Demjanjuk wird doch nicht ausgeliefert

Verhandlungsunfähig: John Demjanjuk wird doch nicht ausgeliefert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:36, 5. Apr. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Cleveland (Vereinigte Staaten) / München (Deutschland), 05.04.2009 – Der mutmaßliche NS-Scherge John Demjanjuk wurde entgegen ursprünglicher Planungen am vergangenen Freitag doch nicht nach München ausgeliefert. Ein Gericht im US-Bundesstaat Virginia folgte dem in letzter Minute eingereichten Eilantrag des leukämie- und nierenkranken John Demjanjuk, dass er nicht verhandlungsfähig sei und den Flug nicht unbeschadet überstehen werde. Der Flug käme für Demjanjuk einer Folter gleich, so bestätigt das Gericht.

Es wurde von Demjanjuks Sohn die Mutmaßung geäußert, Deutschland brauche nur ein Opfer, mit dem man „ein lasches Vorgehen gegen NS-Verbrecher überspielen könne“. Die bayerische Justizministerin Beate Merk wies dies am Rande einer Klausurtagung in Bad Staffelstein als „Unverschämtheit“ zurück.

Die Behörden wollen auch den zu Unrecht in die USA emigrierten derzeit 84-jährigen Österreicher Anton Geiser ausweisen, der laut US-Justizminisrerium im Konzentrationslager Sachsenhausen bei Berlin den Befehl von Massenerschießungen ausgeführt habe.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 16, 2007

NBA Finals 2007: San Antonio setzt sich gegen Cleveland durch

NBA Finals 2007: San Antonio setzt sich gegen Cleveland durch

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 09:10, 16. Jun. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Cleveland (Vereinigte Staaten), 16.06.2007 – Nach 1999, 2003 und 2005 konnten die San Antonio Spurs am 14. Juni (15. Juni nach MESZ) ihre vierte NBA-Meisterschaft feiern. In den Finals setzen sie sich im vierten Spiel der Best-of-Seven Serie gegen die Cleveland Cavaliers durch, welche überraschend die Finals gegen die Detroit Pistons erreicht hatten.

Übersicht über die NBA Finals 2007:

Spiel Datum Heimteam Auswärtsteam Ergebnis Stand
1 7. Juni San Antonio Cleveland 85:76 1:0
2 10. Juni San Antonio Cleveland 103:92 2:0
3 12. Juni Cleveland San Antonio 72:75 0:3
4 14. Juni Cleveland San Antonio 82:83 0:4

Wikipedia-logo-v2.svg In Wikipedia gibt es den weiterführenden Artikel „NBA 2006/07“.

Themenverwandte Artikel

  • NBA Playoffs 2007: Spurs und „Cavs“ in den Finals (07.06.2007)
  • NBA Playoffs 2007: Halbfinale sind komplett (19.05.2007)
  • NBA Playoffs 2007: Zwei Halbfinalisten stehen fest (19.05.2007)
  • NBA Playoffs 2007: Erste Runde beendet (08.05.2007)

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 7, 2007

NBA Playoffs 2007: Spurs und „Cavs“ in den Finals

NBA Playoffs 2007: Spurs und „Cavs“ in den Finals

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 18:28, 7. Jun. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Cleveland / San Antonio (Vereinigte Staaten), 07.06.2007 – Nachdem sich die San Antonio Spurs bereits am 31. Mai 2007 für die NBA Finals 2007 qualifizieren konnten, setzten sich nun auch die Cleveland Cavaliers gegen die Detroit Pistons durch. Beide Mannschaften werden zum ersten Mal am 7. Juni in San Antonio aufeinander treffen.

Die San Antonio Spurs schafften es mit einem 109:84 Sieg gegen die Utah Jazz die Western Conference zu gewinnen, sie beendeten die Serie 4-1. Damit stehen sie zum dritten Mal in den letzten fünf Jahren in den NBA Finals. Die Spurs führten bereits nach dem ersten Viertel mit 19 Punkten und dominierten das Spiel auch im weiteren Verlauf. Während bei den Jazz Deron Williams nur angeschlagen auflaufen konnte und die Mannschaft insgesamt eine sehr schwache Leistung ablieferte (kein Spieler kam auf mehr als 13 Punkte), zeigten sich die drei Topstars der Spurs wieder in Bestform: Tim Duncan und Tony Parker erzielten jeweils 21 Punkte, Manu Ginobili kam auf 12 Punkte. Im Schlussviertel des Spiels konnte es sich Spurs-Trainer Gregg Popovich sogar leisten, die „Starting Five“ komplett auf der Bank zu lassen.

Die Cleveland Cavaliers konnten die Serie nach dem sechsten Spiel (4-2) vor heimischer Kulisse für sich entscheiden. Sie gewannen gegen die Detroit Pistons, vor allem dank Lebron James und dem Rookie Daniel Gibson (31 Punkte). Die Cavs stehen somit zum ersten Mal in ihrer Teamgeschichte in den Finals. Lebron James sagte nach dem Spiel: „Das ist Größte, was ich je erreicht habe!“ Überraschend ist der Finaleinzug vor allem, weil die Detroit Pistons als klarer Favorit in die Serie gingen und sogar bereits mit 0-2 gegen die Cavs in Führung lagen. Die Mannschaft aus Ohio ist erst die dritte Mannschaft der NBA-Geschichte, die nach einem 0-2-Rückstand in den Conference Finals die Serie noch gewinnen konnte. Das Spiel selbst war umkämpft. Während Cleveland nach dem ersten Viertel knapp führte, stand es zur Halbzeit unentschieden. Erst mit Beginn des Schlussviertels konnten sie sich mit einem 12:1-Lauf absetzen. Begünstigt dadurch, dass sowohl Rasheed Wallace (zwei technische Fouls) als auch Richard Hamilton (sechstes Foul) das Spiel verlassen mussten, konnten die Cavs den Sieg nach Hause fahren.

Am 7. Juni 2007 um 21.00 Uhr EDT (8. Juni 2007, 3.00 Uhr MESZ) wird die erste Partie um die „Meisterschaft“ ausgetragen.

Übersicht über die NBA Finals 2007:

Spiel Datum Heimteam Auswärtsteam
1 7. Juni San Antonio Cleveland
2 10. Juni San Antonio Cleveland
3 12. Juni Cleveland San Antonio
4 14. Juni Cleveland San Antonio
5* 17. Juni Cleveland San Antonio
6* 19. Juni San Antonio Cleveland
7* 21. Juni San Antonio Cleveland

* falls nötig

Um die Playoffs in Deutschland verfolgen zu können, ist ein Premiereabo erforderlich. Alternativ bietet ESPN auf seiner NBA-Seite einen Liveticker an. Ausgewählte Zusammenfassungen der Spiele gibt es in der DSF-Sendung NBA Action oder in Textform bei Crossover-Online.

Wikipedia-logo-v2.svg In Wikipedia gibt es den weiterführenden Artikel „NBA 2006/07“.

Themenverwandte Artikel

  • NBA Playoffs 2007: Halbfinale sind komplett (19.05.2007)
  • NBA Playoffs 2007: Zwei Halbfinalisten stehen fest (19.05.2007)
  • NBA Playoffs 2007: Erste Runde beendet (08.05.2007)

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.