Sultanat Oman: Neue Süßwasserfischart entdeckt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:04, 30. Mai 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Lage Omans im Süden der Arabischen Halbinsel, im Süden eingezeichnet: der Ort Salalah

Hasik (Oman), 30.05.2009 – In einem Wadi in der Nähe des Dorfes Hasik (bei Salalah) im Sultanat Oman (im Südosten der Arabischen Halbinsel gelegen) entdeckte Emma Smart, eine für den World Wildlife Fund (WWF) arbeitende Wissenschaftlerin, eine neue Fischart. Es handelt sich um eine verwandte Art des in den Wadis des Wüstenstaates heimischen Garra barremiae. Die neue Fischart trägt den Namen Garra smarti nach ihrer Entdeckerin und lebt in einem kleinen Teich im Süden des arabischen Staates. Zunächst beobachtete Smart drei Exemplare in dem Teich. Am nächsten Tag, nach einem heftigen Regenfall, konnte sie weitere Fische dieser Art entdecken. Gegenüber den Gulfnews sagte die Ökologin: „Ich weiß noch nicht, ike viele Exemplare es von dieser Rasse gibt, denn diese drei Fische haben wir in einem Teich in einem einzigen Wadi gefunden.“ Nach Angaben der Artenschutzexpertin unterscheidet sich diese Fischart in einigen Merkmalen von dem verwandten Garra barremiae. Insgesamt sollen auf der Arabischen Halbinsel nur 16 verschiedene registrierte Süßwasserfischarten leben.

Smart arbeitet im Rahmen des „Wadi Wuraya Projekts“ des WWF an der Erforschung der Ökologie von Garra barremiae. Smart hofft durch ihre Studien mehr über die weitgehend unerforschten Süßwasserlebensräume und die darin lebenden Tiere und Pflanzen in der Region zu lernen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Tiere

Quellen