Falschmeldung von einem Rücktritt Wolfgang Schäubles auf einer CDU-Website

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 19:29, 7. Okt. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Gengenbach (Deutschland), 07.10.2009 – Für kurze Zeit war heute auf der Website des CDU-Stadtverbandes Gengenbach zu lesen, dass Wolfgang Schäuble als Bundesinnenminister zurückgetreten sei und für dieses Amt in der kommenden Regierung nicht mehr zur Verfügung stehe. Gengenbach ist Wolfgang Schäubles Wohnort. Wie sich bald herausstellte, handelte es sich um eine Falschmeldung, die Hacker auf der Website platzieren konnten. Nun schreibt die Gengenbacher CDU, die Meldung sei frei erfunden und entbehre jeglicher Grundlage.

Die Falschmeldung enthielt Anspielungen auf Wolfgang Schäubles Politik als Innenminister. So wurde unter anderem folgendes erfundene Zitat auf die Internetseite gestellt: „Auf einer Sitzung des CDU-Stadtverbandes Gengenbach erklärte der Politiker seine Entscheidung mit der immer lauter werdenden Kritik der letzten Monate, die er ‚sich sehr zu Herzen genommen habe‘“. Außerdem stand in der gefälschten Nachricht, Schäuble habe eingesehen, den Bogen überspannt zu haben und die Bürger Deutschlands unter Generalverdacht gestellt zu haben.

Quellen