Skype Beta 4.2 mit HD-Videotelefonie und auf dem Fernseher

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:56, 5. Jan. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Luxemburg (Luxemburg), 05.01.2010 – Die neue Skype-Softwareversion Beta 4.2 (für Windows-PC) bringt nun echtes HD-Video in 720p (Auflösung von 1280×720 Bildpunkten) und bis zu 30 Bilder pro Sekunde und bringt den Video-Anruf auch bald auf den Fernseher.

Um einen Video-Anruf in HD zu machen, benötigt man mindestens einen 1.8-Gigahertz-Dual-Core-Prozessor und die aktuelle Skype-Software Beta 4.2 sowie eine HD-fähige Webcam. Ähnlich wie beim vorherigem High-Quality-Video-Modus benötigt man auch für den HD-Modus spezielle von Skype-zertifizierte Webcams. Die ersten Anbieter sind „faceVsion“ und „In Store Solutions“. Beide Firmen werden auf der in dieser Woche startenden Messe Consumer Electronics Show (CES) ihre Webcams der Öffentlichkeit vorstellen.

Die „Skype Certified HD“-Webcams müssen das Encoden und Bearbeiten der in H.264 komprimierten Videos bereits intern vornehmen können, um den PC zu entlasten.

FaceVsion entwickelte die „FV TouchCam N1“, die es in zwei Versionen – mit und ohne Mikrofon für 69 beziehungsweise 99 US-Dollar ab Februar 2010 – geben wird. „In Store Solutions“ wird die „FREETALK HD PRO“ (120 USD) und FREETALK HD PRO PLUS (140 USD) ab März 2010 anbieten.

Zur Übertragung und Empfang der HD-Videoanrufe empfiehlt Skype einen Internetanschluss von symmetrischen 1 Mbit/s.

Zusätzlich gab Skype Technologies bekannt, Internet-Videotelefonie inklusive der vorgstellten HD-Videoanrufe auf Fernseher anzubieten. Dazu arbeite man mit LG Electronics und Panasonic zusammen.

Diese HDTV-Fernsehgeräte werden ähnliche Skype-Features nutzen:

  • Kostenlose Skype-zu-Skype (Video-)Anrufe
  • Anrufe ans Festnetz und ins Mobiltelefonnetz mit geringen Datenraten
  • Skype Voicemails, wenn es eingerichtet ist
  • Konferenzschaltungen mit bis zu 24 Teilnehmern
  • Unterstützung bis zu 720p HD-Videoanrufen, wenn der passende Internetanschluss und eine HD-Webcam vorhanden sind.

Panasonic wird seine 2010-er Serie der VIERA CAST-ausgestatteten HDTV-Display und LG wird 26 neue LCD- und Plasma-HDTVs mit NetCast-Entertainment-Access mit Skype-Unterstützung ausstatten. Beide Hersteller werden eigene Webcam-Lösungen für ihre Geräte anbieten.

Weitere Informationen sind unter Skype.com/go/tv einsehbar und die Fernsehhersteller werden Skypes neuen Service auch auf der CES an den Ständen von Panasonic (Central 9405) und LG (Central 8205) vorstellen.

Themenverwandte Artikel

Quellen