Türkische Chartermaschine musste auf dem Flughafen von Tel Aviv notlanden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20. Mai 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Tel Aviv (Israel) / Antalya (Türkei), 20.05.2005 – Eine Maschine einer türkischen Chartergesellschaft musste gestern Abend auf dem Flughafen von Tel Aviv notlanden. An Bord des Airbus A 300 befanden sich 294 Menschen. Die Maschine startete im türkischen Touristenort Antalya und sollte auf dem Ben-Gurion-Flughafen landen.

Im griechischen Luftraum hatten die Piloten einen Notruf abgesetzt. Sie hatten eine Fehlfunktion im vorderen Fahrwerk bemerkt.

Anschließend ließen sie 24.000 Liter Kerosin über dem Mittelmeer ab. Auf dem Flughafen gingen die Rettungskräfte in Stellung, sie mussten jedoch nicht eingreifen, denn das Flugzeug landete sicher. Verletzte wurde niemand. Als Ursache wurde ein Computerproblem an Bord angegeben.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt

Quellen