Amoklauf in China – Arzt ersticht acht Kinder

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 14:51, 25. Mär. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Fujian in China
Provinz Fujian
Naping in Fujian
Nanping in Fujian

Nanping (China), 25.03.2010 – Ein ehemaliger Arzt hat bei einem Amoklauf in Nanping in der chinesischen Provinz Fujian acht Schüler einer Grundschule erstochen, fünf weitere wurden durch die Attacken des Mannes verletzt. Dieser hatte am 23. März gegen sieben Uhr Ortszeit am Eingang der Schule auf die Kinder eingestochen. Die Schule wird von rund 2.000 Schülern besucht. Nach Angaben eines Sportlehrers der Schule, Gan Guiping, war der Täter mit einem rund 25 Zentimeter langen Messer bewaffnet. Der Täter habe bei seiner Tat wiederholt gerufen, „sie erlauben mir nicht zu leben und machen mich verrückt. Ich werde sie nicht verschonen“, zitierte der Augenzeuge den Täter gegenüber der Zeitung China Daily.

Der 41-jährige Mann, dessen Namen von den Behörden mit Zheng Mingsheng angegeben wurde, verlor im vergangenen Juni seine Arbeit und litt offenbar unter psychischen Störungen. Er wurde von der Polizei verhaftet. Er gab an, er sei enttäuscht vom Leben und die Nachbarn hätten ihn verachtet.

Quellen