Landesverbände der Tierschutzpartei in Hamburg und Schleswig-Holstein gegründet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 15:03, 30. Aug. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Pinneberg (Deutschland), 30.08.2010 – Vor einer Woche, am 22. August, wurden in Hamburg und Schleswig-Holstein neue Landesvorstände der Tierschutzpartei gewählt. Damit meldet sich die Kleinpartei in Norddeutschland zurück. In beiden Ländern hatten in der Vergangenheit bereits Vorstände existiert, die jedoch nach einiger Zeit in die Brüche gegangen waren, sodass die beiden Landesverbände vom Bundesvorstand kommissarisch verwaltet wurden. Bereits zwei Tage zuvor, am 20. August, hatte es eine Informationsveranstaltung in Pinneberg gegeben, an der Mitglieder, Sympathisanten und die Presse regen Anteil genommen hatten. Treibende Kräfte bei der Reaktivierung der Parteistrukturen im Norden sind Natalie Vesper (35) aus Nahe und Rita Hüller (56) aus Halstenbek, die damit auch die bundesweite Mitgliederzahl erhöhen wollen. „Mit einer bundesweiten Partei können wir mehr erreichen als in einem kleinen Verein vor Ort“, so Vesper.

Themenverwandte Artikel

Quellen