Edvard Munchs „Der Schrei“ für 120 Millionen Dollar versteigert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:55, 4. Mai 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Edvard Munch (1933)

New York (Vereinigte Staaten), 04.02.2012 – Beim Auktionshaus Sotheby’s in New York wurde am Mittwoch eines der weltbekanntesten Gemälde für knapp unter 120 Millionen US-Dollar versteigert. Das ist der höchste Preis, der je bei einer Kunstauktion für ein Bild erzielt wurde. Das Onlinesystem des Auktionshauses brach wegen des großen Bieterandrangs zeitweise zusammen.

Im Jahr 1910 hatte der norwegische Maler Edvard Munch (1863–1944) mehrere Versionen seines Motivs „Der Schrei“ in verschiedenen Techniken geschaffen, darunter auch eine Reihe von Lithographien und vier Gemälde. Drei davon sind in Osloer Museen ausgestellt. Bei dem jetzt unter den Hammer gekommenen Bild, dem einzigen in Privatbesitz, traten zunächst sieben Bieter als Konkurrenten um den Zuschlag auf. Am Ende blieben zwei anonyme Telefonbieter übrig, bis bei der Summe von 119.922.500 US-Dollar der Zuschlag erfolgte. Seit 70 Jahren war „Der Schrei“ im Besitz des norwegischen Unternehmers Petter Olsen. Er sagte, das Bild werde die „wichtige Kraft in meinem Leben bleiben“. Von dem Erlös will er ein neues Museum für Munch in Hvitsten errichten. Sein Vater war Nachbar und Förderer des Malers Munch.

Das Bild übertrumpft hinsichtlich der Höhe des Kaufpreises das Gemälde „Akt mit grünen Blättern und Büste“ von Pablo Picasso, das vor zwei Jahren für 95 Millionen US-Dollar versteigert worden war. Es war bis dato das teuerste Bild, das je bei einer Auktion einen Käufer fand. Noch höhere Preise wurden nur bei Privatverkäufen erzielt. 140 Millionen Dollar soll das Gemälde „No. 5“ von Jackson Pollocks vor sechs Jahren eingebracht haben, und im Jahr 2011 soll das Bild „Die Kartenspieler“ von Paul Cézanne für 250 Millionen US-Dollar den Eigentümer gewechselt haben.

Bei dieser Auktion von Sotheby’s erzielten 76 Kunstwerke insgesamt einen Erlös in Höhe von 330,56 Millionen Dollar, darunter viele weitere bekannte Werke des Impressionismus, etwa der Picasso „Femme assise dans un fauteuil“.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]