Türkei: Bürgermeister von der PKK entführt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 00:33, 5. Jul. 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Gürpınar (Van) (Türkei), 05.07.2012 – Laut den Deutsch-Türkischen Nachrichten berichtete der private Nachrichtensender NTV, dass am Montagabend der 46-jährige Hayrullah Tanış, Bürgermeister des Landkreises Gürpınar in der osttürkischen Provinz Van, von drei bewaffneten Mitgliedern der PKK dazu gezwungen wurde, aus seinem Auto auszusteigen. Die Terroristen sollen den Mann anschließend an einen unbekannten Ort gebracht haben.

Nachdem die Familie des Bürgermeisters die Polizei verständigt hatte, sollen die Beamten sofort reagiert haben. Die Suche nach Hayrullah Tanış ist zurzeit im vollen Gange.

Die PKK sorgt durch Entführungen immer wieder für Aufsehen. Erst Mitte Mai trug sich ein ähnlicher Fall zu. Der kurdischstämmige AKP-Bürgermeister Veysel Çelik wurde am 14. Mai im Landkreis Kulp in der Provinz Diyarbakır aus seinem Auto gezerrt. Der Vorfall ereignete sich am frühen Nachmittag auf einer Haupstraße in Richtung Muş. Seine Limousine wurde von den PKK-Anhängern gestoppt. Der Chauffeur und der Beifahrer wurden laufen gelassen, doch Çelik wurde unter Waffengewalt verschleppt. Der AKP-Abgeordnete ist in der Region sehr beliebt und vertrat seine Gemeinde seit Mai 2006.

Drei Tage später wurde der 48-jährige, ebenfalls kurdischstämmige AKP-Bürgermeistergehilfe Ali Kılınç in der Provinzhauptstadt Şırnak vor seinem eigenen Haus im Stadtteil İsmetpaşa erschossen. Kılınç erlitt Schusswunden an Bauch und Kopf. Er verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Die AKP gilt vor allem in den Provinzen Batman, Diyarbakır, Hakkâri und Van als starker Konkurrent der nationalistischen kurdischen BDP, welche sich bis heute noch nicht von den Terrorakten der PKK distanziert hat.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Türkei

Quellen[Bearbeiten]