ServusTV sagt Servus und startet HD-Sender über Österreichs Grenzen hinaus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:44, 3. Okt. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Salzburg (Österreich), 03.10.2009 – Der österreichische Sender „Servus TV“, der als Nachfolger des Regionalsenders „Salzburg TV“ angesehen werden kann, startete am 1. Oktober seinen Regelbetrieb.

Um 17:23 Uhr wurde vom Testbild auf Werbung umgeschaltet. Anschließend wurden die Nachrichten „Servus Salzburg“ als erster Beitrag gesendet.[1] Entgegen ersten Vorankündigungen wird das Bild nicht im 720p50-Verfahren, sondern im 1080i50-Verfahren gesendet. Für den Ton gibt es insgesamt drei deutschsprachige Kanäle: Zu Beginn wurde der Ton in Dolby Digital (AC3) als Stereo genutzt, was nachher zum 5.1-Surroundsound erweitert wurde. Ein weiterer Tonkanal in Stereo sowie einer im Standard MPEG-2 Layer II wurden aufgeschaltet. Wofür der zweite Stereokanal benutzt werden soll, ist zurzeit nicht bekannt.

Kathi Wörndl (Amadeus Austrian Music Award 2009) auf Salzburg TV

Wie „Salzburg TV“ zuvor ist auch „Servus TV“ im vollen Besitz der Energy-Drink-Herstellerin Red Bull GmbH, die von Dietrich Mateschitz geleitet wird.

Das Programm ist unverschlüsselt in ganz Europa zu empfangen. Regionale Einspeisungen ins Kabelnetz und DVB-T sind vorgesehen, können aber lokal abweichend auch nur den SD-Simulcast beinhalten.

Das Programm des Senders umfasst einen Mix aus Kultur, Kunst, Sport und Dokumentationen. Er bietet einen starken regionalen Bezug zu Österreich, insbesondere zum Salzburger Land. Es sollen aber auch Konzerte von internationalen Künstlern gezeigt werden.

ServusTV HD ServusTV Sat
Satellit Astra 19,2° Ost Astra 19,2° Ost
Frequenz 11.303 GHz 12.663 GHz
Polarisierung horizontal horizontal
Symbolrate 22.000 22.000
FEC 2/3 5/6
Modulation 8PSK
Übertragungsart DVB-S2

Quellen

  1. HDTVTotal.com: „Servus TV HD ab 01.10.2009 auf Astra 19,2° Ost – gemeldet von User DXBerlin“