London: Erste Olympia-Medaillen für Deutschland erkämpft

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:18, 31. Jul. 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

London (Vereinigtes Königreich), 31.07.2012 – Nachdem Fechterin Britta Heidemann gestern mit ihrer Silbermedaille das Eis für Deutschland gebrochen hatte, folgten nun die ersten Goldmedaillen: im Reiten.

Britta Heidemann holte bereits 2008 in China die Goldmedaille für Deutschland. Jetzt hat sie es wieder versucht, scheiterte jedoch mit 8:9 nach Verlängerung an der Ukrainerin Yana Shemyakina. Obwohl sie „nur“ Silber holte, war ihre Medaille enorm wichtig für die deutschen Olympioniken – denn es war die erste bei diesen Spielen.

Heute sorgten dann die deutschen Vielseitigkeitsreiter fürs erste Gold. Vermutlich vermiesten die fünf Deutschen der britischen Königsfamilie damit den Tag, denn sie verwiesen die britischen Reiter vor den Augen der Royals auf Platz 2. Bronze ging an Neuseeland. Das Reiterteam aus Deutschland galt als Favorit, es hatte bereits bei den Olympischen Spielen in Hongkong 2008 gewonnen. Auf den Sieg in der Teamdisziplin folgte schnell die zweite Goldmedaille: Michael Jung konnte auch beim Einzel überzeugen und errang damit die zweite Medaille des Tages für Deutschland.

Quellen[Bearbeiten]

Current event olympic games-de.png

2012 bei Wikinews,

Wikipedia und Commons