Polen: 17 Verletzte eines Jugendfußball-Teams bei Busunfall

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 17:56, 18. Mär. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Polnisches Polizeifahrzeug

Kromolin Stary (Polen), 18.03.2012 – Am Samstag, wenige Tage nach dem Busunglück in der Schweiz, ereignete sich an einer Kreuzung in der Nähe von Kromolin Stary in der zentralpolnischen Region Lodz erneut ein Unfall mit einem Bus. Nach ersten Berichten hatte der Fahrer beim Überholen die Kontrolle über sein Fahrzeug (Bild) verloren, nachdem er von einem Pkw touchiert wurde. Der Bus überschlug sich. 17 Jugendliche, die zu einem Fußballteam gehören, wurden zum Teil schwer verletzt.

Im Bus befanden sich 19 Personen vom Sportverein Warta Sieradz im Alter von 16 bis 18 Jahren. Sie kehrten von einem Fußballspiel zurück. Leszek Blaszczyk, der Einsatzleiter der Feuerwehr, sagte gegenüber dem Nachrichtensender TVN 24: „Dass alle überlebten, ist ein großes Glück.“ Vier der Jugendlichen sind schwer verletzt, keiner schwebt in Lebensgefahr. Neun der jungen Fußballer befanden sich auch am Sonntag noch zur Behandlung im Krankenhaus.

Unfallursache dürfte gewesen sein, dass ein Pkw, der von dem Busfahrer überholt wurde, unerwartet abbiegen wollte und dabei gegen den Bus fuhr. Der Bus kam ins Schlingern und überschlug sich schließlich zweimal. Die Straße wurde gesperrt, bei dem Rettungseinsatz kamen Hubschrauber zum Einsatz. Die Verletzen wurden auf verschiedene Krankenhäuser in der Region Lodz verteilt.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Verkehrsunfälle

Quellen[Bearbeiten]