Bosnien und Herzegowina: Stierkampf der anderen Art in Sanski Most

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 16:51, 7. Sep. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Sanski Most (Bosnien und Herzegowina), 07.09.2011 – Am Sonntag fand im Bereich Sanski Most die jährliche wiederkehrende Korida statt. Es traten 26 Stiere in verschiedenen Gewichtsklassen gegeneinander an.

Bei einer Korida werden zwei Stiere in eine Arena oder einen sonst abgegrenzten Bereich gebracht. Ihr Instinkt sorgt dafür, dass sie versuchen den Gegner zu vertreiben, meist erst durch Imponiergehabe, später indem sie versuchen den Kontrahenten mit dem Kopf, den Hörnern wegzuschieben. Nach wenigen Sekunden oder mehr als einer Stunde gibt einer der Stiere auf und läuft weg, damit ist der Sieger ermittelt.

In Sanski Most traten Stiere von 750 Kilogramm bis 1200 Kilogramm an. Der Austragungsort ist eine große natürliche Mulde, etwa 2000 Quadratmeter sind mit einem Holzzaun abgegrenzt. In diesem Bereich finden die Kämpfe der Stiere statt. Die Tiere werden unmittelbar vor dem Kampf überprüft, besonderes Augenmerk wird dabei auf die Hörner gelegt, sie dürfen nicht zu spitz sein. Einige Sicherheitsleute versuchen zu verhindern, dass ein Stier über den Zaun in den Zuschauerbereich springt. Dies gelang am Sonntag nicht immer. Einer der Stiere stürmte in wilder Panik auf der Flucht vor dem Gegner davon, überwand mühelos den Zaun und wurde dort von den Zuschauern gestoppt. Der Eigentümer holte ihn mit zwei weiteren Mann ab und brachte ihn zu einem schattigen Platz, wo er keine Sicht auf die weiteren anwesenden Stiere hatte, die den Kampf noch vor sich hatten oder sich bereits mit einem Gegner gemessen hatten.

Die Umgebung der Kampfstätte glich einem Volksfest. Zelte waren aufgestellt, dort wurde für das leibliche Wohl der etwa 10.000 Zuschauer gesorgt. Fünf Lämmer drehten sich am Spieß über einem Holzkohlenfeuer. Zum Kilopreis von 15 Euro wurden sie portionsweise verkauft.

Koridas finden in Bosnien und Herzegowina von März bis Dezember an wechselnden Orten statt. Laut Auskunft des Veranstalters gibt es im Land etwa 400 Stiere die nur gehalten werden, um an den Kämpfen teilzunehmen. Auch in Kroatien werden Stiere zu diesem Zweck gehalten. Ein kroatischer Tierhalter nahm mit seinem Stier an der Korida in Sanski Most teil. Nach Auskunft von Einheimischen gibt es diese Veranstaltungen schon mehr als 2.000 Jahre. Wobei sie früher nur einmal im Jahr stattfanden und dabei mehr als 100.000 Zuschauer anzogen.

Eigentümer von erfolgreichen Stieren können bei den Kämpfen hohe Preisgelder im 5-stelligen Bereich gewinnen.

Sanski Most Korida 2011 003.JPG

Bilder[Bearbeiten]

Commons-logo.svg Wikimedia Commons: Weitere Bilder, Videos oder Audiodateien zum Thema „Stierkampf (Korida) in Sanski Most 2011“.

Quellen[Bearbeiten]

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Details befinden sich auf der Diskussionsseite.