Ablehnung der Porno-Domain .xxx durch ICANN endgültig

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 19:44, 11. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Marina del Rey (Vereinigte Staaten), 11.05.2006 – Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) aus dem kalifornischen Marina del Rey gab gestern das endgültige Aus für die Porno-Domain bekannt. Die Domain sollte .xxx heißen. In der Organisation wurde mit neun zu fünf Stimmen gegen die Domain entschieden.

Der Antragsteller dieser Domain wollte mit der .xxx-Domain einen virtuellen „Rotlichtbezirk“ im Internet erschaffen. Gegen die Einführung einer solchen Domain hatte sich die US-Regierung bereits seit längerer Zeit ausgesprochen. Die Genehmigung der Domain durch die ICANN wurde immer und immer wieder verzögert, bis jetzt die Ablehnung kam. Wie ICANN-Chef Paul Twomey betonte, hatte die Entscheidung keine politischen Gründe.

Quellen