Airbus musste in der Türkei notlanden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Lage von Trabzon

Trabzon (Türkei), 15.04.2005 – Auf dem Weg von Thailand nach Dänemark musste ein Airbus in der Türkei notlanden. An Bord der Maschine befanden sich 340 Menschen aus Dänemark und Schweden, darunter zehn Besatzungsmitglieder. Sie gehört der Fluggesellschaft Britannia Airways, die im Auftrag des dänischen Reiseveranstalters Star Tour unterwegs war.

Das Flugzeug befand sich in der Nähe der Stadt Trabzon am Schwarzen Meer. Dort hatte der Kapitän der Maschine im Cockpit dichten Rauch bemerkt.

Die Passagiere sind alle mit dem Schrecken davon gekommen, verletzt wurde niemand. Bis zur Klärung der Schadensursache durch Techniker wurden sie in einem Hotel untergebracht.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Boeing
  • Portal:Luftfahrt

Quellen