WikiNews de

November 12, 2009

Besetzung des Potthoff-Baus an der TU Dresden ging in die dritte Nacht

Veröffentlicht: 13:56, 12. Nov. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Eingang vom besetzten Hörsaal an der TU Dresden

Dresden (Deutschland), 12.11.2009 – Studierende in Dresden gingen in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag in ihre dritte Besetzungrunde. Die Ziele haben die Besetzer in ihrem Wiki[1] niedergeschrieben und in Arbeitsgruppen diskutiert und weiter ausgearbeitet. In hitzigen Diskussionen werden weiterhin das Vorgehen, Ideen für Aktionen und das tägliche Programm besprochen.

Die BesetzerInnen handeln aus verschiedenen Motiven heraus und erkennen sich im Plenum als gleichberechtigte PartnerInnen an, welche durch Beschlüsse einen gemeinsamen Konsens erzielen wollen. Der Schwerpunkt liegt in der Arbeit in den Arbeitsgruppen, welche ihre Ergebnisse im gemeinschaftlichen Austausch vorstellen und besprechen.

Als Ziele fordern die BesetzerInnen unter anderem mehr studentische Mitbestimmung, mehr Geld für Bildung, insbesondere bessere räumliche und personelle Ausstattung, die reale Umsetzung der Freiheit von Forschung und Lehre sowie den freien Zugang zu Wissen. Die Bekundung der Solidarität mit den weltweiten Studentenbewegungen[2] ist ebenfalls ein Grundziel der Besetzung.

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.

Einzelnachweise

  1. http://www.pot81.de
  2. Übersichtskarte besetzte Hochschulen
This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 17, 2008

8.000 Studierende und Lehrer demonstrieren in Dresden für bessere Bildungspolitik

Veröffentlicht: 9:09, 17. Nov. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Demonstration für eine bessere Bildungspolitik Sachsens

Dresden (Deutschland), 17.11.2008 – „Jetzt geht’s um die Wurst! – Für ein besseres Hochschulgesetz!“ forderten am vergangenen Mittwoch in Dresden 5.000 Studierende aus ganz Sachsen in einer Demonstration für eine bessere Bildungspolitik. Beginnend am Universitätsgelände der TU-Dresden Richtung Elbe vereinte sich der Demonstrationszug vor dem Landtag nach einer Zwischenkundgebung mit einer Demonstration von 3.000 Lehrern und Eltern. Die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW), der Sächsische Lehrerverband sowie die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) riefen zur Demonstration auf.

Demonstranten in Dresden

Dabei war den Studierenden die Forderung nach einer demokratischeren Fassung des neuen Entwurfes des Sächsischen Hochschulgesetzes Hauptaugenmerk. Daraus folgende zunehmende Ökonomisierung von Bildung, versteckte Studiengebühren und ein Mangel an Mitbestimmungsrecht der größten Fraktion im Hochschulapparat führt zu Unmut unter den Studierenden.

Lehrer von Mittelschulen und Gymnasien forderten neben Vollbeschäftigung und Überprüfung des Bildungshaushaltes 2008/2009 eine Erhöhung der Zahl der Lehrerstellen für Ganztagsschulen. Eine bessere Finanzierung von Kindertagesstätten sei ebenfalls die Grundlage für gut vorbereitete angehende Schüler und Studierende.

Die Veranstaltung verlief weitgehend friedlich – die bunte Menge sprach sich in Sprechchören gegen Eliteuniversitäten, Menschen als Humankapital und Studium nur für Studierende mit reichen Eltern aus. Die kurze Besetzung der Landtagstreppe endete ohne weitere Vorkommnisse.

Themenverwandte Artikel

Quellen

Originäre Berichterstattung
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.
  • sachsen-zeit.de: „8.000 demonstrieren für bessere Bildung“ (12.11.2008, 19:15 Uhr)
  • pr-inside.de: „Tausende Studenten protestieren in Dresden gegen Hochschulpolitik“ (12.11.2008, 16:03 Uhr)
  • Konferenz Sächsischer Studierendenschaften
This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.