WikiNews de

October 21, 2008

Peking: Todesurteil wegen Korruption für ehemaligen Vizebürgermeister

Peking: Todesurteil wegen Korruption für ehemaligen Vizebürgermeister

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:33, 21. Okt. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Peking (Volksrepublik China), 21.10.2008 – Der ehemalige Vizebürgermeister von Peking, Liu Zhihua, wurde am vergangenen Samstag von einem chinesischen Gericht zum Tode verurteilt. Nach Auffassung der Richter soll er Schmiergelder in Höhe von sieben Millionen Yuán (765.000 Euro) für die Vergabe von Bauprojekten zu den Olympischen Spielen erhalten haben. Ein Gerichtssprechers teilte mit, dass Liu Zhihua zunächst zwei Jahre ins Gefängnis kommen werde und sein Todesurteil bei guter Führung in eine lebenslange Freiheitsstrafe umgewandelt werden könne. Der Anwalt von Liu Zhihua kündigte unterdessen an, in Berufung zu gehen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:China

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

August 27, 2008

Olympische Sommerspiele in Peking sind zu Ende

Olympische Sommerspiele in Peking sind zu Ende

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 12:14, 27. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Peking (Volksrepublik China), 27.08.2008 – Am Sonntag, den 24. August haben 91.000 Zuschauer im Pekinger Nationalstadion die 29. Olympischen Sommerspiele nach 17 Tagen feierlich beendet.

Olympische Sommerspiele in Peking sind zu Ende
Das waren wahrlich außergewöhnliche Spiele, und durch Olympia hat die Welt mehr über China gelernt und China mehr über die Welt.
Olympische Sommerspiele in Peking sind zu Ende

– IOC-Präsident Jacques Rogge

Die Schlussfeier begann mit einem Feuerwerk. Der Starregisseur Zhang Yimou inszenierte dabei ein farbenfrohes Massenspektakel. Als Vorschau auf die Olympischen Spiele 2012 in London wurde ein achtminütiger Showteil eingebunden. Unter anderem traten der Fußballstar David Beckham, der Gitarrist der Rockgruppe Led Zeppelin, Jimmy Page, sowie Pop-Sängerin Leona Lewis auf. Sie spielten auf dem Dach eines englischen Doppeldecker-Busses. Fast 70 Popstars aus Hongkong, Taiwan, China und viele weiteren Ländern sangen den Titelsong der Feier, „Forever Friends“.

Bei den Olympischen Spielen waren 11.249 Athleten aus 204 Ländern in Peking zu Gast. Sportler aus 87 verschiedene Nationen konnten Medaillen gewinnen. China holte 51 Goldmedaillen und lag im Medaillenspiegel vor den Vereinigten Staaten und Russland.

IOC-Präsident Jacques Rogge hatte um 20.58 Uhr Ortszeit (14.58 Uhr MESZ) die Spiele für beendet erklärt. Um 21.23 Uhr Ortszeit (15.24 Uhr MESZ) erlosch das olympische Feuer. Pekings Bürgermeister Guo Jinlong übergab die olympische Fahne an seinen Londoner Amtskollegen Boris Johnson. Die Olympischen Spiele in London finden vom 27. Juli bis zum 12. August 2012 statt.

Bei den Spielen gab es zehn Dopingfälle, drei Medaillen wurden bis zum Schlusstag aberkannt, was von Beobachtern als verhältnismäßig „positive Bilanz“ gewertet wurde.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Olympische Spiele in Peking 2008

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

August 23, 2008

Olympia: Möglicher Betrug bei chinesischen Turnerinnen

Olympia: Möglicher Betrug bei chinesischen Turnerinnen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:54, 23. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Peking (Volksrepublik China), 23.08.2008 – Bei den Mitgliedern des chinesischen Turn-Frauenteams gibt es anscheinend Unregelmäßigkeiten. Das IOC hatte zwar die Bedingung gestellt, alle Teilnehmerinnen müssten mindestens 16 Jahre alt sein, diese Bedingung wurde anscheinend von dem chinesischen Team nicht nur nicht erfüllt sondern auch vertuscht. Die angeblich am 1. Januar 1992 geborene He Kexin (Goldmedaille am Stufenbarren und mit der Mannschaft) ist nach Suchmaschinenrecherche scheinbar doch erst am 1. Januar 1994 geboren, dies berichten auch einige Medien.

Der IT-Sicherheitsberater und Spezialist für Suchmaschinen-Recherchen, Mike Walker, im Internet als Stryde Hax bekannt, hat Dokumente gefunden, die belegen, dass die Sportlerin eindeutig zu jung für eine Teilnahme an den Turnwettbewerbe der Frauen bei den Olympischen Spielen ist. Wie er auf die Ergebnisse im Cache gestoßen ist, beschreibt er ausführlich auf seiner Webseite. Er wolle allerdings weder dem Mädchen die Goldmedaillen streitig machen noch handle er aus anti-chinesischen Hintergründen. Er wolle lediglich aufzeigen, dass auch vor digitaler Zensur nicht zurückgeschreckt wird.

Auffällig ist unter anderem auch, dass zumindest eine der im Wikipedia-Artikel zu He Kexin angegebenen Quellen mittlerweile nur noch ein „404 – File not Found“ zurückgibt.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

August 22, 2008

Afghane gewinnt erstmals olympische Medaille

Afghane gewinnt erstmals olympische Medaille

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:48, 22. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Peking (Volksrepublik China), 22.08.2008 – Ein Sportler aus Afghanistan hat am Mittwoch, den 20. August erstmals in der Geschichte des Landes eine Medaille bei den Olympischen Spielen geholt. Rohullah Nikpai erreichte bei der Sportart Taekwondo den dritten Platz. Er gewann ein Duell gegen Juan Antonio Ramos aus Spanien, der Weltmeister im Fliegengewicht ist. Als Lohn bekam der Sportler vom afghanischen Präsidenten Hamid Karsai ein Haus geschenkt.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Olympische Spiele in Peking 2008

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

August 20, 2008

Olympische Spiele: Fabian Hambüchen holt Bronze am Reck

Olympische Spiele: Fabian Hambüchen holt Bronze am Reck

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:11, 20. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Peking (Volksrepublik China), 20.08.2008 – Fabian Hambüchen ist nach Peking gekommen, um Gold zu gewinnen. Aber ihm gelang am Reck nur Bronze mit 15,875 Punkten. Hambüchen turnte ein paar Übungen nicht sauber und war nach seinem Auftritt sehr traurig. Die Kampfrichter gaben ihm in der A-Note, Abzüge von 0,3 Punkten wegen einer verpatzten Drehung.

Der Chinese Kai Zou holte sich Gold mit 16,200 Punkten vor Jonathan Horton, der 16,175 Punkte erzielte. Andere Gegner von Hambüchen machten bei ihrer Übung auch einige Fehler.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Olympische Spiele in Peking 2008

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

Gewichtheber Matthias Steiner gewinnt olympisches Gold

Gewichtheber Matthias Steiner gewinnt olympisches Gold

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:10, 20. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Peking (Volksrepublik China), 20.08.2008 – Der deutsche Gewichtheber Matthias Steiner hat bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille im Gewichtheben in der Klasse +105 Kilogramm gewonnen. Der gebürtige Österreicher, der erst Anfang des Jahres eingebürgert worden war, widmete den Sieg seiner im Jahr 2007 tödlich verunglückten Ehefrau Susann.

„Ich werde das durchziehen“, hatte Matthias Steiner vor rund einem Jahr angekündigt, wenige Wochen nach dem Tod seiner Frau, die am 16. Juli 2007 beim einem Autounfall verstarb. Gemeint waren die Olympischen Spiele in Peking, die nicht nur sein Ziel, sondern auch das seiner Frau gewesen waren, die ihren Mann vor Ort unterstützen wollte und bereits dabei gewesen war, Geld für die Reise nach China zu sparen. Im Weg standen zu diesem Zeitpunkt nicht nur die Gegner, sondern auch die Bürokratie: Nachdem Steiner den österreichische Verband verlassen hatte und zu seiner Frau nach Deutschland gezogen war, hoffte er auf die rechtzeitige Ausstellung einer deutschen Staatsbürgerschaft.

„Der kann meinetwegen für Schweden, Deutschland, Kasachstan oder Teppichland antreten“, lautete die Aussage eines österreichischen Funktionärs im Jahr 2004, nachdem der Olympia-Siebte von Athen 2004 bei den Europameisterschaften des selben Jahres ohne gültigen Versuch ausgeschieden war. Steiner machte dafür die Weigerung seines Verbandes mitverantwortlich, seinen Heimtrainer mit ihm zum Wettkampf reisen zu lassen. Der Verband wiederum sah in seinem Versagen eine Provokation. Daraufhin entschied sich Matthias Steiner, beim deutschen Bundestrainer der Gewichtheber, Frank Mantek, vorzusprechen. „Er bringt Deutschland […] nur Vorteile“, äußerte dieser später und sagte, Steiner hebe im Vergleich zu anderen deutschen Startern „in einer anderen Liga“.

Lange Zeit war Steiners Einbürgerung auf der Kippe gestanden, wollte das Land Sachsen doch noch vor einem Jahr eben diese nicht vor Juni 2008 bewilligen. Das wäre zu spät gewesen, um sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren. Erst Ende 2007 wurde bekannt, dass er bereits Anfang Januar des Folgejahres seinen Pass erhalten sollte, was dann auch geschah. In der Folge gelang es ihm, das begehrte Ticket nach Peking zu lösen und sein und das Ziel seiner Frau in Angriff zu nehmen. Etwas, das er ihr noch am Sterbebett versprochen hatte.

Mit einem Gesamtgewicht von 461 Kilogramm sicherte er sich den Sieg um ein Kilogramm knapp vor dem Russen Jewgeni Tschigischew und dem Letten Viktors Scerbatihs (448 Kilogramm). Entscheidend war dabei, dass Steiner im Stoßen 258 Kilogramm hob, acht mehr als der Gewinner der Silbermedaille. Dem vorausgegangen war eine Leistung von 203 Kilogramm im Reißen.

Bei der Siegerehrung zeigte er ein Bild seiner verstorbenen Frau, die 2004 auf ihn aufmerksam geworden war, als sie ihn zufällig im Programm von „Eurosport“ sah. Nachdem sie an seine Adresse gelangt war und eine Reise von elf Stunden auf sich genommen hatte, um ihn erstmalig zu treffen, heiratete das Paar im Dezember 2005. „Sie ist immer bei mir. Ich denke schon, dass sie das heute irgendwie mitgekriegt hat“, sagte Matthias Steiner nach seinem Sieg gegenüber Journalisten.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Olympische Spiele in Peking 2008

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

August 16, 2008

Olympische Spiele: Unfall bei Proben zur Eröffnungsfeier

Olympische Spiele: Unfall bei Proben zur Eröffnungsfeier

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 14:20, 17. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Peking (Volksrepublik China), 16.08.2008 – Wie Wikinews berichtete, gab es bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Peking einige Manipulationen. Es gab aber, wie sich nun herausstellte, einige Unfälle bei den Proben zur Eröffnungsfeier, die allerdings geheimgehalten worden waren.

So war zum Beispiel Liu Yan (26), ein chinesischer Tanzstar, am 27. Juli bei einer Probe zur Eröffnungsfeier in einen Schacht gefallen. Sie wurde dabei so schwer verletzt, dass sie in einem Militärkrankenhaus sechs Stunden lang operiert werden musste und querschnittsgelähmt ist. Zeugen und Familienmitglieder wurden von den Organisatoren verpflichtet Stillschweigen über den Unfall zu bewahren. Liu Yan hatte in der Vergangenheit viele Preise gewonnen. Den „Wen Hua Award“, eine hohe kulturelle Auszeichnung in China, gewann sie gleich zweimal.

Unterdessen regt sich auch in China Kritik am Verhalten der Organisatoren, insbesondere wegen der Auswahl des hübscheren Mädchens bei der Eröffnungsfeier.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

August 14, 2008

Olympische Spiele: Das griechische Basketballnationalteam gewinnt gegen Deutschland

Olympische Spiele: Das griechische Basketballnationalteam gewinnt gegen Deutschland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 03:27, 14. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Peking (Volksrepublik China), 14.08.2008 – Für das deutsche Basketballteam waren die Griechen eine Nummer zu groß. Vor 14.000 Zuschauern hat Griechenland das deutsche Basketballnationalteam mit 87:64 geschlagen. Dirk Nowitzki war im Spiel mit 13 Punkten der beste Werfer, vor Demond Greene und Sven Schultze mit jeweils 11 Punkten.

Die Deutschen agierten in den Anfangsminuten nervös und zeigten wenige gelungene Aktionen. Die Griechen bestimmten das Spiel und machten viel Druck auf den Gegner, zur Halbzeit führten die Griechen mit 44:33. Nach der Halbzeit war Griechenland weiter spielbestimmend. So leistete sich Chris Kaman zahlreiche Ballverluste, Dirk Nowitzki fing sich vor der Pause drei Fouls ein.

Das nächste Spiel der deutschen Basketballnationalmannschaft findet am Donnerstag, den 14. August, gegen Weltmeister Spanien statt.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Olympische Spiele in Peking 2008

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

August 13, 2008

Alexander Grimm gewinnt im Kajak-Einer erste Goldmedaille für Deutschland

Alexander Grimm gewinnt im Kajak-Einer erste Goldmedaille für Deutschland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:41, 13. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Alexander Grimm gewinnt im Kajak-Einer erste Goldmedaille für Deutschland
So ein Gefühl hatte ich noch bei keinem Wettkampf
Alexander Grimm gewinnt im Kajak-Einer erste Goldmedaille für Deutschland

– sagte Alexander Grimm dem ZDF

Peking (Volksrepublik China), 13.08.2008 – Die erste Goldmedaille konnten Statistiker für Deutschland am gestrigen Tage verzeichnen: Alexander Grimm gewann das Finale im Kajak-Einer. Zweiter wurde der Franzose Fabian Levevre, der nach dem ersten Lauf noch 0,1 Sekunden vor Grimm lag. Bronze ging an Benjamin Boukpeti aus Togo, der nach dem ersten Durchgang noch Platz Eins belegt hatte. Er gewann als erster Afrikaner eine Kanu-Slalom-Medaille bei olympischen Spielen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Olympische Spiele in Peking 2008

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

Eröffnungsfeier in Peking offenbar manipuliert

Eröffnungsfeier in Peking offenbar manipuliert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:39, 13. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Peking (Volksrepublik China), 13.08.2008 – Die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2008, die am Freitag in Peking stattfand, war offenbar manipuliert. Betroffen ist der Auftritt eines neunjährigen Mädchens, dessen als live dargestellter Gesang nur Playback gewesen sein soll, sowie ein aufwendiges Feuerwerk aus 29 Fußstapfen, welche teilweise computeranimiert waren, so der Mitarbeiter einer Produktionsfirma gegenüber der Zeitung „Beijing Shibao“.

„Das war eine Frage von nationalem Interesse. Das Kind musste gut vor der Kamera aussehen, expressiv sein“, sagte Chen Qigang zum „Austausch“ des neunjährigen Mädchens. Der Musikverantwortliche der Eröffnungsfeier meinte weiter, Yang Peiyi, die gesungen hatte und Lin Miasoke, die im Stadion stand, wären jeweils für ihre Aufgaben perfekt gewesen. Die Organisatoren gestanden ein, dass ihnen die dickere Yang Peiyi nicht hübsch genug gewesen war.

„[…] die meisten Zuschauer dachten, es sei echt – damit hat unsere Arbeit ihren Zweck erfüllt“, so der Mitarbeiter der Video-Produktionsfirma „Shui Jing Shi“ gegenüber „Beijing Shibao“. Demnach seien die gezeigten Bilder von 29 Feuerwerken, die Fußstapfen vom Stadtteil Yongdingmen bis zum „Nationalstadion Peking“ in den nächtlichen Himmel zauberten, größtenteils computeranimiert gewesen. Lediglich die letzten Fußabdrücke waren tatsächlich Live-Aufnahmen, das restliche Videomaterial wurde im Zeitraum von Juli 2007 bis Juli 2008 erstellt. Die 29 stand für die bisherigen Olympischen Sommerspiele der Neuzeit, Peking inklusive.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.
Older Posts »