WikiNews de

August 9, 2007

Architektenentwurf für Spaceport America ausgewählt

Veröffentlicht: 19:03, 9. Aug. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Las Cruces (Vereinigte Staaten), 09.08.2007 – Der Bau des privaten Raumflughafens Spaceport America nimmt im wahren Sinne des Wortes Gestalt an. Für den Hauptterminal und den Hangar wurde nun ein Architektenentwurf ausgewählt, das gab Kelly O’Donnell von der New Mexico Spaceport Authority (NMSA) am 1.August bekannt. Gewinner des internationalen Wettbewerbs ist ein Firmengespann aus den Unternehmen URS Corporation (Vereinigte Staaten) und Foster and Partners (Vereinigtes Königreich).

Am 3. April 2007 hatte ein Bürgerentscheid grünes Licht für die Schaffung einer Infrastruktur in dem entlegenen Landstrich New Mexicos gegeben. Damit wird es der Firma Virgin Galactic ab 2009 möglich, ihre Suborbitalflüge für 200.000 US-Dollar pro Person anzubieten. Der Weltraumbahnhof entsteht 43,5 Kilometer entfernt von einem Gelände nahe der White Sands Missile Range. An diesem Ort testeten die Vereinigten Staaten ihre ersten Raketen nach dem Zweiten Weltkrieg.

Themenverwandte Artikel

  • Steuergelder für den Spaceport America (13.04.2007, auch Quelle)
This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.