WikiNews de

October 17, 2006

Singapur in Rauchschwaden eingehüllt

Singapur in Rauchschwaden eingehüllt – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Singapur in Rauchschwaden eingehüllt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 12:43, 17. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Singapur, 17.10.2006 – Die Stadt Singapur hat gestern Gesundheitswarnungen herausgegeben, weil der Stadtstaat unter den Folgen von Waldbränden im benachbarten Indonesien leidet. Die Rauchschwaden, die als „nebelartig“ beschrieben wurden, weisen zudem einen starken Brandgeruch auf. Menschen mit Atem- und Herzproblemen wurde geraten, nicht nach draußen zu gehen.

In Indonesien wurden die Waldbrände zu Zwecken der Bodenbewirtschaftung wie jedes Jahr vorsätzlich gelegt. Die Rauchschwaden ziehen jeweils bis Malaysia, Singapur und Thailand. Die Regierung Indonesiens hat das Legen von Bränden zu Zwecken der Brandrodung und zur Gewinnung landwirtschaftlicher Flächen verboten. Wegen geringer Überwachung des Gesetzes wird das Verbot jedoch weitgehend ignoriert. Umweltminister aus Singapur, Malaysia und anderen betroffenen Regionen kamen am letzten Freitag zu Beratungen zusammen, um Wege aus dem jährlich auftretenden Problem zu finden, das sowohl zu gesundheitlichen als auch zu negativen wirtschaftlichen Folgen führt. Ein Wissenschaftler der Technischen Universität von Nanyang bezifferte den volkswirtschaftlichen Schaden für Singapur auf 50 Millionen US-Dollar im Monat.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Brände

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

January 9, 2006

Cheney wegen Kurzatmigkeit in George-Washington Hospital eingeliefert

Cheney wegen Kurzatmigkeit in George-Washington Hospital eingeliefert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 15:28, 9. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Richard Cheney

Washington D.C. (Vereinigte Staaten), 09.01.2006 – U.S.-Vizepräsident Richard Cheney wurde gegen 9:00 Uhr MEZ wegen Kurzatmigkeit in das George-Washington-Klinikum in Washington D.C. eingeliefert. Der Vizepräsident litt in der Vergangenheit an Herzproblemen, jedoch war dies nach einem EKG am heutigen Morgen gleich ausgeschlossen worden. Später stellt sich heraus, dass die Kurzatmigkeit von einem Medikament, das Cheney wegen eines Problems mit seinem Fuß eingenommen hatte, ausgelöst worden war. Kurz darauf wurde er wieder entlassen.

Quellen

  • Reuters.com: „Cheney wegen Atemnot in Klinik eingeliefert“ (09.01.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • Spiegel Online: „Cheney wegen Atemnot im Krankenhaus“ (09.01.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

February 10, 2005

Papst kehrt in den Vatikan zurück

Papst kehrt in den Vatikan zurück – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Papst kehrt in den Vatikan zurück

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Vatikanstadt / Rom (Italien), 10.02.2005 – Papst Johannes Paul II. hat heute die Gemelli-Klinik in Rom verlassen und ist wieder in den Vatikan zurück gekehrt.

Der 84-jährige Papst wurde mit seinem Papamobil aus der Klinik abgeholt und zum Vatikan gefahren. Auf der Heimfahrt hat er bereits den Passanten wieder zugewunken. Johannes Paul II. war am 1. Februar 2005 mit einer schweren Kehlkopfentzündung und Atemnot in die Klinik eingeliefert worden. Pläne, bereits am Wochenende die Klinik zu verlassen, wurden durch die länger andauernde Krankheit vereitelt.

Ein Sprecher des Vatikan erklärte nach der Rückkehr den wartenden Journalisten, der Papst sei wieder gesund, die Entzündung wäre verheilt und auch sein Allgemeinzustand habe sich wieder verbessert. Der Papst möchte in Kürze seine Arbeit im Vatikan wieder aufnehmen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Papst

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.