Chinas erster Flugzeugträger auf Testfahrt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 16:28, 10. Aug. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Flugzeugträger (Archivaufnahme)

Peking (Volksrepublik China), 10.08.2011 – Am Mittwoch ist der erste Flugzeugträger Chinas zu einer Testfahrt ausgelaufen. Nach Angaben der Chinesen soll das Schiff zur wissenschaftlichen Forschung, für Experimente und zum Training genutzt werden. Die Nachbarn sind besorgt, China erhob immer wieder territoriale Ansprüche gegen sie.

Das 300 Meter lange Schiff war in der Sowjetunion gebaut worden und trug den Namen „Warjag“. Einsatzfähig war es noch nie. 1998 kaufte es China von der Ukraine. Zu dem Zeitpunkt war das Schiff noch ohne Maschinen, ohne elektrische Ausstattung und nicht bewaffnet. China ist dabei, das Schiff zu modernisieren.

Laut der Nachrichtenagentur Xinhua hat der Flugzeugträger die Werft im nordostchinesischen Dalia für eine kurze Testfahrt verlassen. Nach Auskunft des Internationalen Instituts für Strategische Studien hat China die Rüstungsausgaben im Jahr 2010 um 7,5 Prozent erhöht. Zwei eigene Flugzeugträger sollen unbestätigten Meldungen nach gebaut werden. Die Nachbarländer, wie Japan, Vietnam und die Philippinen sind in Sorge. Erst kürzlich hatte sich der Konflikt um die Spratly Inseln im Südchinesischen Meer entzündet. Dabei geht es es um territoriale Ansprüche und Rohstoffe.

Rüstungsprojekte werden in China meist geheim gehalten. Ende Juli waren Bilder des ehemals russischen Flugzeugträgers im chinesische Staatsfernsehen zu sehen. Hintergründe, warum China mit den Bildern an die Öffentlichkeit gegangen ist, sind nicht bekannt.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]