Deutscher Bundespräsident wird die 5. Mai-Lesung zur Feier des niederländischen Befreiungstages halten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 12:30, 26. Nov. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Amsterdam (Niederlande), 26.11.2011 – Die 5. Mai-Lesung (5 mei-lezing) anlässlich der Feierlichkeiten zum niederländischen Befreiungstag (Bevrijdingsdag) wird im folgenden Jahr vom deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff gehalten. Dies teilte das ausrichtende Nationale Komitee 4. und 5. Mai, am Donnerstag mit.

In den Niederlanden wird am 4. Mai, dem Totengedenktag, der Toten des Zweiten Weltkriegs gedacht. Auf dem Dam-Platz in Amsterdam findet eine Gedenkfeier in Anwesenheit der Königin statt und um 20.00 Uhr werden im ganzen Land zwei Schweigeminuten eingehalten. Der 5. Mai (Bevrijdingsdag) ist der Jahrestag der Befreiung von der deutschen Besatzung. Die Feierlichkeiten werden mit einem klassischen Konzert in Amsterdam abgeschlossen. Die Provinzhauptstädte veranstalten an diesem Tag die Befreiungsfestivals mit hunderttausenden Besuchern.

Die 5 mei-lezing fungiert nach Angaben des Komitees als „Inspirationsquelle und Vertiefung der Auseinandersetzung mit dem Thema Freiheit“. Sie sei „ein Moment der Besinnung auf die Verwundbarkeit der Freiheit, nicht nur in den Niederlanden, sondern auch im Ausland“. In den folgenden Jahren wird die Lesung unter dem Motto „Freiheit weltweit“ von internationalen Sprechern gehalten. Die Lesung 2012 soll das Unterthema „Freiheit gibt man weiter“ haben.

Nach Aussage von Joan Leemhuis-Stout, der Vorsitzenden des Komitees, habe es sich für Wulff nach inhaltlichen Gesichtspunkten entschieden. Auf die Frage, ob die Einladung eines Deutschen zu vielen Diskussionen im Komitee geführt hätte, antwortete sie, dass man sich recht schnell entschieden hätte. Vor der Einladung habe sich das Komitee jedoch mit Vertretern des ehemaligen Widerstandes und der Kriegsopfer abgesprochen und Zustimmung erhalten. Das Thema enthalte viele Elemente, die Wulff auch persönlich beträfen. Deutschland leiste seit vielen Jahren, teils in Zusammenarbeit mit den Niederlanden, Beiträge im Zusammenhang mit dem Thema „Freiheit weltweit“ und habe durch den Mauerfall und die Wiedervereinigung Erfahrungen aus der eigenen Geschichte.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Niederlande

Quellen[Bearbeiten]